1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Keine Kita-Beiträge im ersten Halbjahr in Kevelaer

Dringlichkeitsentscheidung : Elternbeiträge für Kita werden in Kevelaer erlassen

Wegen des Corona-Lockdowns verzichtet auch die Wallfahrtsstadt darauf Elternbeiträge für die Kita für das erste Halbjahr einzuziehen.

Die Wallfahrtsstadt verzichtet im ersten Halbjahr 2021 zum Teil auf die Erhebung der Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen, einschließlich der Kindertagespflege und für den Offenen Ganztag sowie für den städtischen Mittagstreff. Hintergrund ist die Einigung des Landes und den kommunalen Spitzenverbänden bei der Kostenaufteilung für die Erstattung der Elternbeiträge vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Die Einigung umfasst die Beitragszahlungen für die Monate Februar bis Mai.

Die Entscheidung wurde in Abstimmung mit den Vorsitzenden aller Fraktionen im Rat getroffen und per Dringlichkeitsentscheidung beschlossen. Was das für Kevelaerer Eltern bedeutet:

Elternbeitrag Kindertageseinrichtung einschließlich Kindertagespflege: Verzicht auf den Elternbeitrag für die Kindertageseinrichtung, einschließlich der Kindertagespflege für Februar. Dies wurde bereits durch den Rat im März beschlossen. Für die Monate März bis Mai wird die Hälfte des Elternbeitrages den Eltern erstattet.

Elternbeitrag Offener Ganztag und städtischer Mittagstreff: Verzicht auf den Elternbeitrag für den Offenen Ganztag und für den städtischen Mittagstreff für die Monate Februar und März. Für die Monate April und Mai wird die Hälfte des Elternbeitrages den Eltern erstattet.

  • Der Rat der Stadt Kaarst hat
    Regelung beschlossen : Finanzielle Entlastung für Kaarster Eltern
  • Kita-Beiträge werden in Ratingen zum Teil
    Ratingen : Stadt entlastet Eltern bei Beiträgen zu Kita und Ogata
  • Weil in Kitas und Schulen die
    Entlastung für Familien : Gemeinde Issum erstattet Elternbeiträge

Eine Erstattung für Juni ist nach der jetzt vorliegenden Einigung mit dem Land nicht vorgesehen. Überzahlungen aus den Monaten Februar bis einschließlich Mai werden verrechnet oder erstattet. Die Bearbeitung wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Es wird daher darum gebeten, von telefonischen Anfragen abzusehen.

(RP)