Kevelaer: "Junge Streicher" Kevelaer bilden am Cello aus

Kevelaer : "Junge Streicher" Kevelaer bilden am Cello aus

Die "Jungen Streicher Kevelaer" bieten nicht nur das Musizieren in drei Streichorchestern an, sondern auch Geigen-, Bratschen- und Cellounterricht. Da der Cello-Lehrer Ole Hansen seinen Unterricht ausweitet, gibt es ab sofort Dienstag nachmittags freie Plätze für Kinder, die Cello lernen möchten.

Genauso wie bei der Geige ist ein kindgerechter Einstieg ab sechs Jahre auf einem kleinen Cello möglich und üblich. Schon nach circa einem Jahr Unterricht kann man bei den "Streichmäusen" mitspielen. Ein junger Cellospieler durchwandert die verschiedenen Stufen der drei Streichorchester der "Jungen Streicher Kevelaer" vergleichsweise schneller als ein Geiger oder Bratscher und hat im Orchester sehr bald Erfolgserlebnisse, weil die Bass-Stimme im Verhältnis einfacher ist. Auf fortgeschrittener Stufe ist das Cellospiel ebenso anspruchsvoll und vielseitig wie das Geigen- und Bratschenspiel. Ole Hansen unterrichtet seit zwei Jahren in Kevelaer. Er ist Cello-Lehrer an der Dom-Musikschule Xanten und bei den "Haldern Strings" in Rees-Haldern sowie Leiter von Streicherworkshops am Wolfsberg bei Kranenburg. Wer Interesse hat und bald in einem Orchester spielen will, soll sich bei den "Jungen Streichern Kevelaer" in der Hauptstraße 12 in Kevelaer für eine kostenlose Schnupperstunde anmelden unter Telefon 02832 6872.

(RP)
Mehr von RP ONLINE