1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Jubiläum 100 Jahre TSV Weeze auf 480 Seiten

Vereinsleben am Niederrhein : 100 Jahre TSV Weeze auf 480 Seiten

Nachdem im vergangenen Jahr das Jubiläum gefeiert wurde, stellt der Turn- und Spielverein Weeze jetzt seine Chronik für die Jahre 1919 bis 2019 vor. Über 1000 Fotos dokumentieren eine lebendige Vereinsgeschichte.

Diese Chronik in Buchform nimmt man garantiert öfter zur Hand, blättert sie nicht an einem einzigen Abend durch, denn sie bannt nicht weniger als 100 Jahre Vereinsgeschichte auf 480 Seiten. Im vergangenen Jahr konnte der Turn- und Spielverein Weeze sein 100-jähriges Bestehen feiern, in diesem Herbst ist die Chronik erschienen, erstellt vom Ehrenvorsitzenden Georg Pauls und dem Vorsitzenden des Seniorenbeirats, Gerd Kempkes. „TSV Weeze 100 Jahre – alt und trotzdem jung geblieben“ lautet der Titel, der damit auf den besonders hohen Anteil von Kindern und Jugendlichen unter den insgesamt 1600 Mitgliedern hinweist. Mit etwa 750 macht diese Altersgruppe fast die Hälfte aus.

Das breite Angebot für die Jugend sei auch heute noch eine Herzensangelegenheit für viele ehrenamtliche Helfer, Betreuer und Trainer, ohne die in den vergangenen Jahrzehnten der Verein nicht gelebt und überlebt hätte, schreibt der Vereinsvorsitzende Willi Halmanns in seinem Grußwort. Nach einem Einstieg, der auf fünf Seiten fotografische Impressionen aus Vergangenheit und Gegenwart präsentiert, geht es ganz chronologisch los mit einem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis, in dem der Leser fast alles finden kann: eigene Erinnerungen, Menschen, die er kannte, Großereignisse, sportliche Erfolge. Über 1000 überwiegend farbige Fotos aus dem Archiv des Sportvereins sowie privaten Beständen dokumentieren die sportlichen Erfolge und den Spaß an der Bewegung.

Willi Halmanns, Gerd Kempkes, Georg Pauls, Ex-Bürgermeister Ulrich Francken und Arnd Feegers (v.l.). Foto: Gemeinde Weeze

Der heutige TSV Weeze entstand 1971 aus der Fusion des Turnvereins (TV) Weeze (gegründet 1910) und des Spielvereins (SV) Weeze (gegründet 1919). Das Jahr 1919 wurde als Gründungsjahr festgelegt, weil nur der SV von 1919 bis zum Jahr der Fusion durchgehend bestand, der TV aber seit Kriegsanfang bis zur Neugründung im Jahr 1963 ruhte. Dass beide Vereine schon damals viele Berührungspunkte hatten und auch gerne schon fusioniert hätten, kann man in der Chronik nachlesen. Zunächst wollte aber der „wiedererwachte“ Turnverein unabhängig sein und gleichzeitig in vielen sportlichen Angelegenheiten mit dem SV zusammenarbeiten. Wie die Fusion schließlich vonstatten ging und mit welchen Argumenten – auch das ist in der Chronik ausführlich nachzulesen.

Der TSV prägte weiterhin die sportlichen Ereignisse in Weeze, das August-Janssen-Sportzentrum entstand. Beim Durchblättern des umfangreichen Werkes fällt auch auf, wie im Laufe der Zeit immer mehr Abteilungen hinzukamen. Heute bietet der TSV Weeze 15 verschiedene Sportarten an, darunter Faustball, Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Turnen für alle Altersgruppen, Tischtennis und die asiatische Kampfkunst Kwoon do.

Beim Crosslauf am Petrusheim zeigt sich Weeze einmal mehr von seiner sportlichen Seite. Foto: Evers Foto: Evers, Gottfried (eve)

Vielfach wird in der Chronik der Einsatz der ehrenamtlichen Übungsleiter und Trainer hervorgehoben. 2015 gab es zum Beispiel den Bürgerpreis der Gemeinde Weeze für die Leichtathletik-Abteilung. Georg Pauls betont dazu im Vorwort der Chronik: „Mit dieser Schrift sollen in erster Linie die Leistungen der ehrenamtlichen Helfer, Übungsleiter, Funktionäre, Eltern und nicht zuletzt der Sportler selber gewürdigt werden und unseren Kindern und Enkelkindern erhalten bleiben.“

Zu den Jubiläumsfeierlichkeiten im Jahr 2019 unter dem Motto „100 Jahre in Bewegung“ gehörte sicherlich die Premiere des Sommerabendlaufs im Juni zu den Höhepunkten. Für die Weezer Kirmes 2019 war der TSV festgebender Verein – viele schöne Fotos in der Chronik dokumentieren diese Momente der Gemeinschaft. „Wir hatten Glück, dass wir knapp vor dem Corona-Jahr unser Jubiläum ausgiebig feiern konnten“, so der Vorsitzende Willi Halmanns.