1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

In Weeze, Kevelaer, Kerken und Straelen nur mit 3G ins Rathaus

Nachweise werden im Gelderland kontrolliert : In vielen Rathäusern gilt jetzt die 3G-Regel

Die Inzidenz ist auch im Gelderland besorgniserregend. Daher gibt es in vielen Rathäusern verschärfte Bedingungen wie in Kevelaer, Weeze, Kerken und Straelen.

Die Coronazahlen bleiben weiter hoch, die Situation ist angespannt. Jetzt verschärfen daher auch viele Verwaltungen die Regeln. Nachdem ohnehin darum gebeten wurde, nur nach Terminabsprache zu kommen, gehen einige Kommunen jetzt noch einen Schritt weiter. In ihren Rathäusern gilt jetzt 3G. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf rein.

Diese Regel gilt wie schon in Kerken jetzt auch in den Verwaltungsgebäuden und bei den Stadtwerken in Kevelaer, aber erst ab 6. Dezember. Dies gilt ausdrücklich auch für das Bürgerbüro. Während im Rathaus und in der Touristikinformation am Peter-Plümpe-Platz die Türen während der Öffnungszeiten offenstehen, sind für das Bürgerbüro, das Standesamt und die übrige Verwaltung weiterhin im Vorfeld eines Besuchs Termine zu vereinbaren.

Auch im Straelener Rathaus gilt aufgrund der hohen Infektionszahlen ab sofort die 3G-Regel für Besucher. Zutritt haben nur noch Personen, die geimpft, genesen oder mit tagesaktuellem Test getestet sind. Dies gilt laut Stadt auch für den Bürgerservice, der weiterhin auch ohne Terminabsprache geöffnet bleibt. Der Zugang zum Bürgerservice erfolgt ausschließlich über den Haupteingang. Die entsprechenden 3G-Nachweise werden im Eingangsbereich des Rathauses kontrolliert.

  • Raphaël Freiherr von Loë zeigt wie
    Freiherr von Loë lädt wieder nach Wissen : Weihnachtsbäume selbst schlagen
  • Die Überaschungsshow an der Heilpädagogischen Wohnstätte
    Aktion in Weeze : Ein Anhänger mit Weihnachtsmusik
  • In den Stadt- und Gemeindeverwaltungen herrscht
    Jobs im Kreis Viersen : Fachkräftemangel in den Rathäusern

Die 3G-Regel gilt auch im Weezer Rathaus. Die Nachweise werden an der Information oder im jeweiligen Raum des Termins kontrolliert. Weiter wird empfohlen, einen Termin online zu reservieren.

Im Issumer Rathaus gilt bislang noch keine 3G-Regel. Um Kontakte und Wartezeiten zu vermeiden sollten die Issumer einen Termin vereinbaren, bevor sie zum Rathaus gehen.

Auch in Geldern gibt es noch keine 3G-Regel. „Wir prüfen dies derzeit“, so Stadtsprecher Herbert van Stephoudt. Er könne nicht ausschließen, dass sich daran bald etwas ändere, aktuell gebe es allerdings keine Einschränkungen, mit Ausnahme der Maskenpflicht.

(zel)