1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

In Kevelaer laufen schon Vorbereitungen für Krippenmarkt

Aussteller für Kevelaer gesucht : Vorbereitungen für Krippenmarkt bereits im Sommer

Kevelaer Marketing sucht auch neue Aussteller, um die Veranstalter noch attraktiver zu machen. Der Markt soll auch vergrößert werden.

Tannenbäume statt Palmen, Glühwein statt Caipirinha – die Vorbereitungen für den „Kevelaerer Krippenmarkt“ laufen auch schon in den Sommermonaten auf Hochtouren. Plätze wurden ausgemessen, das bestehende Konzept überdacht und erste Gespräche mit den langjährigen Ausstellern des Marktes geführt. In diesem Jahr findet der „Kevelaerer Krippenmarkt“ vom 26. November bis 18. Dezember statt. Die Gastronomie-Meile auf dem Mechelner Platz hält sogar bis zum 30. Dezember warme Getränke und leckere Speisen bereit. Über die Weihnachtstage bleiben allerdings auch hier die Hütten zu. Montag bis Freitag ist der Markt von 13 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Gastronomie lädt mit Bühnenprogramm zum Schlemmen bis 21 Uhr ein.

Um den Markt noch attraktiver und größer zu gestalten, sucht das Kevelaer Marketing neue Aussteller. „Durch die Baustelle am Kapellenplatz waren wir 2021 platzmäßig sehr eingeschränkt. In diesem Jahr können wir eine größere Fläche nutzen und den Markt erweitern“, sagt Verena Rohe, Leiterin des Kevelaer Marketings. Zudem soll auch das Angebot im Forum Pax Christi durch weitere Kunsthandwerker ausgedehnt werden. Auf der gastronomischen Meile kann ebenfalls mehr Platz geschaffen werden, sodass sich auf dem Mechelner Platz auch das Speisen- und Getränkeangebot noch vielfältiger präsentieren kann. Unter www.kevelaer-tourismus.de gibt es ein Bewerbungsformular. „Wir möchten Kunstschaffenden, Handwerkern, Floristen oder Gastronomen die Möglichkeit geben, Teil unseres Marktes zu werden und die Vielfalt  zu erweitern“, sagt Lisa Verhoeven vom Kevelaer Marketing.

(RP)