Im Kreis Kleve in der Urlaubszeit den Haus-Notruf des DRK nutzen

Hilfe für Senioren : In der Urlaubszeit den Haus-Notruf des DRK nutzen

Für die Urlaubszeit bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Kreisverband Kleve-Geldern, den “Haus-Notruf auf Zeit“ für daheimgebliebene Senioren an.

Die Familie geht in Urlaub – die Großmutter bleibt alleine zu Hause. Für alle Beteiligten oftmals eine schwierige Situation. Der DRK-Haus-Notruf kann die Situation entspannen. Das Rote Kreuz im Kreis Kleve bietet an, den Haus-Notruf bei Daheimgebliebenen für die Urlaubsdauer oder länger einzurichten. Der Teilnehmer ist mit dem Notrufgerät direkt mit der Notrufzentrale verbunden. Bei einem Sturz, einem Schwächeanfall oder einer anderen Notsituation kann mit einem Druck auf den Funksender Hilfe gerufen werden. Die Verbindung zur DRK-Haus-Notrufzentrale wird automatisch nach Knopfdruck hergestellt, der Mitarbeiter kann sofort sehen, welcher Teilnehmer Hilfe benötigt. Zudem stehen dem DRK wichtige Informationen wie Krankheiten oder Medikamteneinnahme zur Verfügung. Bedarfsgerechte Hilfsmaßnahmen können somit unverzüglich eingeleitet werden. Mehr als 960 Teilnehmer im Kreis Kleve nutzen bereits die schnelle Hilfe des DRK auf Knopfdruck.

Für weitere Informationen zum Haus-Notruf steht I Fachberaterin Elke Domdey (Tel. 02821 50830) gerne zur Verfügung. www.drk-kleve.de

Mehr von RP ONLINE