Kevelaer: Grundschulkinder begrüßen den Wallfahrtsrektor

Kevelaer: Grundschulkinder begrüßen den Wallfahrtsrektor

Für das "warme Willkommen im Priesterhaus" ist er derzeit besonders dankbar, so Pfarrer Gregor Kauling. Am morgigen Sonntag wird ihn dann der ganze Wallfahrtsort empfangen. Denn am Sonntag wird der Geistliche als neuer Wallfahrtsrektor der Marienstadt eingeführt. Traditionell läuft der neue Pfarrer von der Hubertuskapelle in der Ortschaft Keylaer die etwa zwei Kilometer zur Gnadenkapelle.

An der St.-Hubertus-Grundschule begrüßen ihn die Schüler. Von dort geht es weiter zur Nachbarschaft “Kleine Null„ am Hagelkreuz an der Weezer Straße. Diese Nachbarschaft begrüßt seit alters her den neuen Pfarrer. Die Feier am Hagelkreuz beginnt um 14.30 Uhr. Begleitet von den Bruderschaften, Gilden, Verbänden und Vereinen zieht Pfarrer Kauling zum Kapellenplatz, wo er eine Kerze zu Ehren der Gottesmutter entzündet. Das festliche Hochamt beginnt um 15 Uhr in der Marienbasilika. Kauling hat sich intensiv auf diesen Moment vorbereitet. In sein neues Amt wird Pfarrer Kauling von Pfarrer Berthold Engels eingeführt. Er ist der Definitor des Dekanates Goch.

Musikalisch wird das Festhochamt von verschiedenen Ensembles der Basilikamusik unter Leitung von Chordirektor Romano Giefer gestaltet. Nach dem Gottesdienst folgen ein Gebet an der Gnadenkapelle und das Fahnenschwenken der Schützenbruderschaften auf dem Kapellenplatz.

  • Kevelaer : Gregor Kauling feierlich eingeführt

Anschließend werden rund 500 Gäste im Petrus-Canisius-Haus zum Empfang erwartet. Kaulings Vorgänger Bischof Rolf Lohmann musste wegen anderer Termine absagen. Kommen will allerdings der frühere Wallfahrtsrektor Richard Schulte Staade.

(zel)