1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Grundschule Wetten mit Montessori-Angebot

Angebot in Wetten : Grundschule setzt auf Montessori

In Wetten wird eine klassenübergreifende Lerngruppe angeboten. Dafür hat die Schule einen neu eingerichteten Unterrichtsraum geschaffen.

„Das größte Erfolgszeichen für einen Lehrer ist, sagen zu können: Die Kinder arbeiten jetzt so, als ob ich nicht existiere.“ Das ist ein Leitsatz von Maria Montessori, die die gleichnamige Pädagogik ins Leben rief.

Ab diesem Schuljahr bietet die Grundschule Wetten, angelehnt an die Montessoripädagogik, zusätzlich zu den Regelklassen eine klassenübergreifende Lerngruppe an.

 In Wetten gibt es jetzt an der Grundschule einen Raum für Unterricht nach Montessori.
In Wetten gibt es jetzt an der Grundschule einen Raum für Unterricht nach Montessori. Foto: Schule/Grundschule Wetten

Jede Woche wird in dieser Kleingruppe mit dem Montessorimaterial gearbeitet. „Damit wollen wir die Kinder intensiver fördern, fordern und die Lernmotivation hochhalten“ erklärt Schulleiterin Anna Molderings.

Auch im Regelunterricht aller Klassen dürfen alle Kinder als Ergänzung zur traditionellen Arbeit im Buch, auf dem Arbeitsblatt und dem I-Pad, mit dem Montessorimaterial arbeiten. Dafür hat die Schule einen neu eingerichteten Unterrichtsraum mit Montessorimaterialien geschaffen. Zusätzlich werden die Lehrer und Lehrerinnen in regelmäßigen Fortbildungen im Umgang mit dem Material geschult und eine Lehrkraft zusätzlich intensiv zur Montessoripädagogin ausgebildet. Das Ziel ist es, die Kinder mit den Materialien selbstständig arbeiten und mit ihrer Hilfe den Lernstoff durch Experimentierfreude und Spaß besser und schneller begreifen zu lassen. Dabei soll die Lernumgebung kindgerecht sein, damit die Kinder ihre Aufmerksamkeit leichter auf das Lernen richten können. „Die Kinder lernen eigenständig, sinnvoll zu arbeiten und haben Spaß dabei“, so eine Mutter.

(RP)