Fund an der Südstraße: Granate in Kevelaer kontrolliert gesprengt

Fund an der Südstraße : Granate in Kevelaer kontrolliert gesprengt

Granatensprengung in Kevelaer

In Kevelaer ist eine 50 Kilogramm schwere Granate gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst hat das Geschoss am Freitag um 11.50 Uhr kontrolliert gesprengt.

Eine 50 Kilogramm schwere Granate aus dem zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Kevelaer gefunden worden. Der Sprengkörper lag auf dem Werksgelände der Firma Gasa Group auf der Südstraße. Der Kampfmittelräumdienst sollte die Granate um 11.30 Uhr kontrolliert sprengen. Um 11.50 Uhr war die Sprengung erfolgreich beendet.

Anwohner in einem Umkreis von 150 Metern mussten ihre Häuser verlassen. Wer nicht bei Verwandten oder Bekannten außerhalb der Gefahrenzone unterkommen kann, sollte sich unter der Telefonnummer 02832 122408 oder 02832 122420 melden.

Die Polizei hatte den Bereich weiträumig abgesperrt. Foto: Sebastian Latzel

Die Stadt Kevelaer riet allen Anwohnern, die Fenster und Türen zu schließen und allen Anordnungen Folge zu leisten. Sobald die Sprengung beendet ist, sollte die Sperrung aufgehoben werden.

(veke)
Mehr von RP ONLINE