1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Schnelles Internet in den Ortschaften: Glasfaserausbau in Ortschaften startet

Schnelles Internet in den Ortschaften : Glasfaserausbau in Ortschaften startet

Wetten, Schravelen und Winnekendonk-West bekommen das schnelle Internet.

In Wetten, Schravelen und Winnekendonk-West kann bald der Ausbau des Glasfasernetzes beginnen. Mit dem geplanten Anschluss sind dann die Ortsteile Twisteden, Kervenheim, Wetten, und Winnekendonk im Rahmen des privatwirtschaftlichen Ausbaus der Deutschen Glasfaser mit schnellem Internet versorgt. Ein Internetanschluss über Glasfaser bedeutet eine Bandbreite von mindestens 300 Mbit/s im Download und 150 Mbit/s im Upload.

Die Voraussetzung, dass Deutsche Glasfaser die Ortsteile an das Glasfasernetz anbindet, war eine Quote von 40 Prozent bei der Nachfragebündelung. Das konnte im Rahmen der Nachfragebündelung erreicht werden. Die Kevelaerer Wirtschaftsförderung freue sich, dass in Wetten, Schravelen und Winnekendonk-West insgesamt zusätzlich 832 Haushalte in absehbarer Zeit mit „zukunftsfähigem schnellen Internet über Glasfaserkabel“ versorgt werden, heißt es im Schreiben der Wirtschaftsförderung.

Neben dem privatwirtschaftlichen Ausbau im Nachgang der Nachfragebündelung gibt es auch noch den geförderten Glasfaserausbau im Kreis Kleve. Dort werden Gebiete, deren privatwirtschaftlicher Ausbau besonders unwirtschaftlich ist, mit Fördermitteln von Bund und Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Dies betrifft besonders die ländlichen Gebiete, deren aktuelle Versorgung unter 30 Mbit/s im Download liegt und kein eigenwirtschaftlicher Ausbau eines Anbieters mit mindestens 30 Mbit/s geplant ist. So soll das gesamte Kreisgebiet und damit natürlich auch Kevelaer an ein flächendeckendes Glasfasernetz angeschlossen werden.