Kevelaer: Gewerbeflächenpool: "Das ist eine Lex Goch"

Kevelaer: Gewerbeflächenpool: "Das ist eine Lex Goch"

Der Kevelaerer Ulrich Hünerbein-Ahlers, Kreistagsmitglied für die Grünen, hat harte Kritik an dem geplanten virtuellen Gewerbeflächenpool geübt. Der Kreistag wird morgen über diesen Punkt beraten.

"Unsere Kreistagsfraktion wird den Flächenpool ablehnen", kündigt Hünerbein-Ahlers an. Die Grünen haben im Kreistag sechs Mandate.

Zum Hintergrund: Der virtuelle Gewerbeflächenpool soll die Ansiedlung von Unternehmen im Kreis Kleve erleichtern. Zur Verfügung stehende Gewerbeflächen kommen "in einen Topf", aus dem Interessenten dann nach Bedarf schöpfen können. Als Vorteil wird unter anderem eine Ersparnis an Zeit und ein Vermeiden langer bürokratischer Wege genannt.

"Regionalrat wird ausgehebelt"

Die vereinfachten Verfahren sind es jedoch gerade, die von den Grünen skeptisch beäugt werden. "Der Regionalrat wird dadurch ausgehebelt", befürchtet Hünerbein-Ahlers. Die Vergabe von Flächen und ihr Verbrauch würden "hemmungslos" forciert.

Der Vermessungsingenieur aus Kevelaer nennt aber noch einen ganz lokalen Grund für seine Skepsis. Er betrachtet den Gewerbeflächenpool vor allem als geschickten Schachzug der Städte Goch und Emmerich. "Der Flächenpool ist eine ,Lex Goch' und ,Lex Emmerich'", sagt er. Nicht umsonst sei der Gocher Bürgermeister Karl-Heinz Otto der Initiator des Projektes. "Goch und Emmerich können am meisten profitieren." Die anderen Kommunen seien unter Druck gesetzt worden, meint Hünerbein-Ahlers.

Diese Befürchtung wird von vielen Kevelaerer Ratsmitgliedern geteilt. Bislang hat sich nur die FDP-Fraktion klar für den Gewerbeflächenpool ausgesprochen. Die CDU Kevelaer äußerte sich in einer Resolution zurückhaltend und bekräftigte ihren Wunsch nach Ausweisung eines Gewerbegebietes an der A 57 in Kervenheim. "Diese Resolution hat nach wie vor Bestand", sagte CDU-Fraktionschef Hansgerd Kronenberg auf RP-Anfrage. Die Fraktion habe noch nicht besprochen, welche Entscheidung sie im Rat fällen wird.

Die CDU-Kreistagsfraktion wird den Gewerbeflächenpool morgen im Kreistag unterstützen. "Wir werden der Vorlage der Kreisverwaltung zustimmen", sagte die Fraktionsvorsitzende Ulrike Ulrich gestern.

(RP)