Fit machen für die Oberstufe Gesamtschule: Training für die Oberstufe

Kevelaer · Mit einem Intensivkursus sollen die künftigen Abiturienten für das nächste Schuljahr fit gemacht werden. Knapp 50 Jugendliche haben sich für die Oberstufe angemeldet.

 Für die zukünftigen Oberstufenschüler gibt es eine intensive Vorbereitung, damit der Start nach der Sommerferien klappt.

Für die zukünftigen Oberstufenschüler gibt es eine intensive Vorbereitung, damit der Start nach der Sommerferien klappt.

Foto: Schule/Gesamtschule Kevelaer

Gerade eben erst haben sie ihren Schulabschluss gefeiert, nun drücken die zukünftigen Oberstufenschüler und -schülerinnen an der Gesamtschule Kevelaer schon wieder die Schulbank – obwohl sie eigentlich frei hätten. In einem Intensivtraining werden sie für das Lernen in der Oberstufe fit gemacht.

Dieses Intensivtraining haben bereits die beiden vorherigen Jahrgänge der Gesamtschule absolviert – mit Erfolg, wie Oberstufenkoordinator Tristan Tiedtke berichtet: „Das Arbeiten in der Oberstufe unterscheidet sich deutlich vom Lernen in den unteren Jahrgängen. Die Wissenschaftspropädeutik nimmt zu, die Schüler arbeiten selbstständiger und sollen zu einem Studium befähigt werden. Dazu möchten wir ihnen mit unserem Vorbereitungslehrgang das nötige Rüstzeug mitgeben.“

Wie wichtig das Training ist, unterstreicht Schulleiter Christoph Feldmann: „Mit der Intensivwoche versuchen wir, allen unseren Schülerinnen und Schülern eine gute Lernausgangslage für die Oberstufe zu bieten. Das ist besonders wichtig, weil unsere Schüler ganz unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen“, erläutert er.

So seien etwa einige Bildungsaufsteiger unter ihnen, deren Eltern selber weder Abitur noch Studium haben. Andere Schüler haben zum Beispiel einen Migrationshintergrund. „Wir verstehen uns hier nicht nur als klassische Lehrpersonen, sondern ebenso als Lernbegleiter, die Kinder und Eltern durch diese aufregende Zeit hin zum höchsten schulischen Bildungsabschluss unterstützen möchten.“

Knapp 50 Jugendliche haben sich für die Oberstufe der Gesamtschule in Kevelaer mit dem Ziel Abitur angemeldet – darunter einige „Neue“, die zuvor andere Schulen besucht haben und sich nun für die Oberstufe der Gesamtschule angemeldet haben.

Sie alle lernten in den vergangenen Tagen eine Menge für ihren weiteren schulischen Weg: So stellte etwa Tristan Tiedtke verschiedene Recherche- und Vortragstechniken vor, während Beratungslehrer Jörg Heickmann ein Coaching für den Umgang mit eigenen Stärken und Schwächen durchführte.

In der Einheit der Schulsozialarbeit stand das „Teambuilding“ im Vordergrund und auch Aspekte wie Zeitmanagement und Selbstorganisation wurden ausführlich thematisiert. „Es war alles spannend, aber besonders das Coaching bei Herrn Heickmann hat mir eine Menge gebracht. Mir war vorher gar nicht so klar, wer in meinem „inneren Team“ mitspielt“, resümiert Schülerin Katja Brey.

Den Höhepunkt findet das Intensivtraining am Donnerstag. Erstmals darf dann nämlich der zukünftige Oberstufenjahrgang am Fußballturnier zwischen Lehrern und Oberstufenschülern teilnehmen.

Immerhin soll bei der intensiven Vorbereitung auf die Oberstufe auch das „Socialising“ nicht zu kurz kommen.

„Unsere Schule ist nicht nur ein bunter Lernort, sondern auch ein Ort, an dem wir gemeinsam leben. Dazu gehören natürlich auch Spaß und Gemeinschaft. In einer guten Atmosphäre fallen Höchstleistungen ja bekanntlich leichter“, sagt Schulleiter Christoph Feldmann lachend.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort