Kevelaer: Funkenflug setzt Scheune in Brand

Kevelaer : Funkenflug setzt Scheune in Brand

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass in Winnekendonk eine Lagerhalle abbrannte.

Nach Angaben der Polizei hatte am Dienstag gegen 14 Uhr ein 69-jähriger Mann vor einem Lagerschuppen an der Straße Binnenheide ein kleines Feuer gemacht, um sich aufzuwärmen. Er verbrannte dabei Altpapier. Durch den Wind wurden Funken in die Scheune geweht, die dort einen Holzstapel in Brand setzten. Das Feuer griff auf Teile der Wand und des Daches über.

Die Löschzüge Winnekendonk und Kevelaer rückten mit vier Fahrzeugen an und mussten die Wasserversorgung per Pendelverkehr sicherstellen, da die Lagerhalle im Außenbereich liegt. Den Einsatzkräften gelang es allerdings, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen. Bereits nach 20 Minuten konnte Entwarnung gegeben werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten dann noch einmal eine Stunde.

Das Gebäude ist durch das Feuer beschädigt worden und hat ein Loch im Dach. Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angaben. Verletzt wurde niemand, auch die in der Scheune abgestellten Maschinen sollen nicht beschädigt worden sein.

(zel)