1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Fundräder werden zu blühenden Kunstwerken

Kevelaer : Fundräder werden zu blühenden Kunstwerken

Frühlingszeit ist Blütenzeit: Zum Wallfahrtsbeginn sollen die Kevelaerer Blumenbeete in bunten Farben erstrahlen. Der Betriebshof hat mit der Saisonbepflanzung begonnen. Innerhalb der nächsten Wochen werden die Beete der Innenstadt und Umgebung erneut in bunten Farben erblühen. Die Stadtverwaltung und der Bürgermeister bedanken sich bei den Sponsoren.

Zu den Unterstützern zählt wie in den vergangenen Jahren der Gartenbaubetrieb Dirk Angenendt. Weitere Beete werden dank des Gartenbaubetriebs Günter Gesthüsen bestückt. Topfpflanzenbetrieb Hannen und der Gartenbaubetrieb Arno und Johannes Willems GbR haben ebenfalls Pflanzen zur Verfügung gestellt. Auch der Gartenbaubetrieb Heekeren beteiligt sich unter anderem mit Saisonbepflanzung an der Aktion und trägt somit zur Verschönerung der Wallfahrtsstadt Kevelaer bei.

In diesem Jahr werden im Rahmen der Freiluft-Messe Fahrrad-Pause Kevelaer" am morgigen Sonntag auf dem Peter-Plümpe-Platz alte Fundfahrräder von Kindern und Jugendlichen bei einer Kunstaktion zu neuem Leben erweckt. Von 11 bis 18 Uhr erhalten die fünf Räder mit Pinsel und Farbe einen frischen Anstrich und werden anschließend mit Holzkisten bestückt. Das Gartencenter Breuer stellt verschiedene Rankpflanzen und Bodendecker zur Bepflanzung der Kisten zur Verfügung.

Nach den Kirmestagen, ab Mitte Mai, können die ausgefallenen Blumenräder dann auf der Rasenfläche neben dem Rathaus begutachtet werden.

(RP)