1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Förderverein DenkMal/Grabmal kümmert sich um besondere Gräber in Kevelaer

Grabmale unter Denkmalschutz : Denkmalgeschützte Grabmale in Kevelaer saniert

Förderverein DenkMal/Grabmal kümmert sich um historische Gräber, die für die Kevelaerer Stadtgeschichte von besonderer Bedeutung sind.

(RP) Der Vorstand des Fördervereins DenkMal/Grabmal hat die ersten als Denkmäler geschützten Grabsteine auf dem Kevelaerer Friedhof mit fachkundiger Hilfe in Stand setzen lassen. Mit engagiertem, ehrenamtlichen Einsatz von Vorstand und Mitgliedern wurde auch eine ansprechende Grabbepflanzung vorgenommen. Dabei handelt es sich um die Gräber mit den Grabdenkmälern des Kevelaerer Künstlers Heinrich Moors, des Basilika-Organisten Gerhard Korthaus, des Sanitätsrates Franz Oehmen und des Chordirektors Konrad Thielen.

Damit diese Persönlichkeiten nicht vergessen werden, setzt sich der Förderverein DenkMal/Grabmal für die Erhaltung und Pflege der Denkmäler ein. Ohne finanzielle Unterstützung geht es nicht. So gab es großzügige Spenden des Gartencenters Breuer, der Gärtnerei Heinz Clahsen und der Baumschule Helmut Peters. Finanzielle Unterstützung gewährten die Landesregierung Düsseldorf mit dem „Heimatscheck“, die Initiative „Bürgerwind“ Kevelaer, die Volksbank an der Niers, die Verbandsparkasse Goch-Kevelaer-Weeze und der Förderverein des Niederrheinischen Museums Kevelaer.

Die Friedhofsverwaltung und die Untere Denkmalbehörde der Stadt Kevelaer standen ebenso hilfreich zur Seite. Weitere Projekte sind angedacht und in Vorbereitung. Wer den Förderverein durch eine Mitgliedschaft (Jahresbeitrag zwölf Euro) oder eine Spende unterstützen möchte, kann sich an den Vorsitzenden Ernst Koppers wenden, Telefon 02832 7579 oder per E-Mail unter ernst.koppers@t-online.de.