Schnelles Internet: Fördermittel für Breitbandausbau bewilligt

Schnelles Internet : Fördermittel für Breitbandausbau bewilligt

Breitbandanbindung wird ausgebaut

Die Fördermittel für den Ausbau des Breitbandes im Kreis Kleve sind bewilligt. Die Deutsche Glasfaser hat den Zuschlag erhalten, auch in den unterversorgten Bereichen wie in Kevelaer und Weeze für besseres Internet zu sorgen. Dem Kreis Kleve liegen nun die Förderbescheide über die Höhen der Zuwendungen vor. Mit einem Eigenanteil der 15 Kooperationskommunen stehen insgesamt fast 64 Millionen Euro für den Netzausbau zur Verfügung. Dadurch wird neben der Anbindung der sogenannten weißen Flecken auch die zusätzliche Breitbandanbindung von 97 Schulen und Bildungseinrichtungen in den 15 Gemeinden im Kreisgebiet ermöglicht, für die der Kreis Kleve den geförderten Breitbandausbau gebündelt durchführt. Für den Ausbau gibt es drei Projektgebiete: Nord (Bedburg-Hau, Emmerich am Rhein, Goch und Kleve), Mitte (Kalkar, Rees, Uedem, Kevelaer und Weeze) und Süd (Geldern, Issum, Kerken, Rheurdt, Straelen und Wachtendonk).

Mehr von RP ONLINE