Weeze: Flughafengegner sprechen von Gebührendumping

Weeze: Flughafengegner sprechen von Gebührendumping

/ WINNEKENDONK (RP) In einer aktuellen Stellungnahme stellt die Aktionsgemeinschaft gegen Fluglärm die Frage: Wie kann so billig unter anderem von Ryanair geflogen werden? Eine Antwort darauf seien sicher auch die entsprechenden Flughafengebühren. Die Aktionsgemeinschaft spricht hier von "Gebührendumping".

In einer aktuellen Stellungnahme stellt die Aktionsgemeinschaft gegen Fluglärm die Frage: Wie kann so billig unter anderem von Ryanair geflogen werden? Eine Antwort darauf seien sicher auch die entsprechenden Flughafengebühren. Die Aktionsgemeinschaft spricht hier von "Gebührendumping".

"In der vom 24. August 2005 genehmigten Entgeltordnung sind die Gebühren schon sehr niedrig angelegt. Neuerdings liegt uns eine Entgeltordnung vom 1. Juli 2007 vor. In dieser werden weit geringere Gebühren, gar keine oder rabattierte Entgelte erhoben. Großkunden wie Ryanair werden sicher davon profitieren", meint die Vorsitzende Hildegard Nigbur.

Wenn man die niedrigen Gebühren zu Grunde lege, frage man sich doch wirklich: "Woher generiert der Flughafen Weeze Gewinne? Wohl sicher nicht durch den Flugverkehr", meint Hildegard Nigbur, die ergänzt: "Für Flüchtlingsunterkünfte und Festivals braucht man aber keinen Flughafen."

(RP)