1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Entenrennen auf der Fleuth beim Familienfest

Kevelaer : Entenrennen auf der Fleuth beim Familienfest

Bereits zum achten Mal lädt der Dorfmarketingverein "Wir für Kervenheim" am Kirmessonntag, 25. August, zum gemütlichen Treffen auf den idyllischen Burghof ein.

Bei duftendem Kaffee, leckerem Kuchen und gekühlten Getränken ist dieser Familientag im Laufe der letzten Jahre zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt geworden. Während Eltern und Großeltern im Schatten der uralten Kastanie gemütlich ein Getränk genießen, können die Kleinen sich in der Hüpfburg austoben oder an allerlei Spielständen ihre Geschicklichkeit erproben. Hierzu hat die Pfadfinderschaft St. Georg Kervenheim verschiedene Stationen zwischen dem Burghof und dem Kirmesplatz aufgebaut.

"Das Kirmeszelt steht in diesem Jahr erstmalig nicht mehr auf der Bürgerwiese, sondern auf dem Marktplatz. Durch die Idee und die Unterstützung der Pfadfinder war es für uns einfach, eine noch größere Verbindung zwischen Kirmesplatz und unserem Fest zu schaffen", sagt Willi Scholten, Vorsitzender des Dorfmarketingvereins. "Da der Frühschoppen im Zelt nach dem Konzert des Musikvereins verlängert wird, ist uns die Integration unseres Familienfestes in das Kirmesprogramm der Geselligen Vereine ein besonderes Anliegen", ergänzt Pressesprecher Hans-Bernd Wessels. Und: "So können Groß und Klein zusammen einen schönen Kirmessonntag, also ein echtes Familienfest feiern".

Besonders die Kinder können sich auch in diesem Jahr wieder auf das beliebte Entenrennen auf der Fleuth freuen. Wenn die ersten Enten an der Brücke eingefangen werden, kann man die Spannung in den Kinderaugen sehen. Auf die Sieger warten wieder schöne Preise. Auch für vorbeikommende Fahrradfahrer aus den umliegenden Ortschaften war das Familienfest auf der Burg in den vergangenen Jahren ein gern genutzter Ort für eine kleine Pause. Der Erlös des Festes wird, wie in jedem Jahr, ausschließlich für Kervenheimer Projekte gespendet.

Kuchenspenden werden gerne ab 11 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in der Burg entgegen genommen. Ab 14 Uhr sind dann alle Kervenheimer und Gäste willkommen.

(RP)