1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Weeze: "Eine von uns": Vosseler bei Weezer Frauen

Weeze : "Eine von uns": Vosseler bei Weezer Frauen

Welche Erwartungen haben Frauen an ihr Leben und ihre Arbeit? Was macht sie zufrieden, was möchten sie ändern? Solche generellen Themen waren es, die vor einigen Jahren das Bundesfamilienministerium bewogen, Frauengruppen finanziell zu unterstützen. Auch ein Team aus Weeze nahm am Projekt teil: In loser Anbindung an die KAB gründete sich 2007 der "Frauen-Freizeit-Treff Weeze." Die CDU-Landtagsabgeordnet Margret Vosseler besuchte ihn gestern.

Sie war an ihrem "Weeze-Tag" zunächst auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Johannes Krebber, um sich dessen moderne Ställe anzusehen. Als Landwirtin und Landfrauen-Vorsitzende war der Gast dort natürlich thematisch zu Hause. Aber eigentlich schlage ihr Herz mehr für die Themen Familie und Jugend, gab Vosseler gegenüber den Weezerinnen, die sie in der Alten Schmiede trafen, zu. "Mir ist es ganz wichtig, dass Sie mich als ,eine von uns' ansehen", betonte die Abgeordnete, die im Düsseldorfer Landtag den Ausschuss für Familie leitet. Sie fände es schön, wenn sich mehr Frauen in der (Lokal-)Politik engagieren würden, sagte sie. Dann würde das Verständnis für Entscheidungen der großen Politik vielleicht wachsen.

Bürgermeister Ulrich Francken, der an dem Gespräch gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde, Rita Bloch, teilnahm, erinnerte daran, dass ja durchaus schon einige Frauen höchste Ämter inne hätten. Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hob er dabei auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hervor, die "einen guten Job" mache. Seiner Wahrnehmung nach hätten Frauen nur noch wenig Abstand aufzuholen – "sie sind doch längst angekommen".

Claudia Rothenburg-Alway berichtete über die Aktivitäten der Weezer Gruppe, die sich einmal im Monat trifft. Im Team werde der Jahresplan festgelegt, jeder Termin sei für jede Frau offen. 40 Teilnehmerinnen machten sich mal zur Duisburger Moschee auf den Weg, bald steht ein Besuch im Bergbaumuseum auf dem Plan. Auch eine Schiffahrt auf der Maas gehört dazu, denn um Freizeit geht's ebenso wie um Bildung.

(nik)