Kevelaer: Einblick in die Arbeit der Feuerwehrprofis

Kevelaer: Einblick in die Arbeit der Feuerwehrprofis

KEVELAER Bei der Jugendfeuerwehr Kevelaer fand jetzt der Berufsfeuerwehrtag

statt. An diesem Tag verbringen die Jugendlichen eine 24-Stunden-Schicht am Gerätehaus und rücken von dort aus zu diversen inszenierten Einsätzen aus. Genau wie bei einer richtigen Berufsfeuerwehr, essen und schlafen die Jugendfeuerwehrleute im Gerätehaus.

23 Jugendliche aufgeteilt in drei Gruppen arbeiteten die von den acht Betreuern vorbereiteten Einsätze mit viel Elan und Spaß ab. Es galt unter anderem Einsätze wie Ölspuren, einen Küchenbrand, einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person sowie einen Scheunenbrand zu bewältigen.

  • Grevenbroich : Die Jugendfeuerwehr probt den Ernstfall

Unter Aufsicht der Betreuer wurden alle Einsätze erfolgreich abgearbeitet und die

Jugendlichen haben gezeigt, was in ihnen steckt.

(RP)