Der Gehweg, Rohre und die Fahrbahn der Friedenstraße werden erneuert.

Kevelaer : Die Friedenstraße in Kevelaer ist gesperrt

Die Arbeiten an der Straße in der Kevelaerer Innenstadt sollen bis zum Ende des Monats dauern.

Die Friedenstraße in der Kevelaerer Innenstadt ist seit Aschermittwoch gesperrt. Grund sind umfangreiche Baumaßnahmen. Endlich soll vor dem Gebäude der Zentralrendantur der Bürgersteig hergerichtet werden. Norbert de Ryck von den Kevelaerer Stadtwerken erklärt die Einzelheiten der jetzt anstehenden Arbeiten. „Der Gehwegbereich wird ausgehoben und verdichtet“, sagt de Ryck. Wenn die Straße einmal auf ist, wird auch gleich die nicht mehr den modernen Anforderungen genügende Wasserleitung erneuert. Unter der Erde schlummert noch eine alte Gussrohrleitung. Während der vorherigen Baumaßnahmen auf der Friedenstraße haben sich Risse im Asphalt gebildet. Deswegen wird auch die gesamte Fahrbahn erneuert.

Wegen der umfangreichen aktuellen Maßnahmen wird die Friedenstraße bis Ende des Monats gesperrt bleiben. Der Parkplatz Friedenstraße kann über die Lindenstraße, der Basilikaparkplatz über die Basilikastraße angefahren werden, erklärt de Ryck Alternativen.

Aufgefallen ist manchem Kevelaerer, dass die Bäume auf der Friedenstraße gekappt wurden. Der Schritt war nötig, so de Ryck, weil die Verkehrssicherheit bei den Bäumen nicht mehr gegeben war. Man habe zunächst die Kronen der Bäume entfernt, damit sich keine Vögel oder andere Tiere dort einnisten können. Ab dem 1. März gibt es eine Schutzzeit. Später werden auch die Stämme der Bäume entfernt. Das soll bis Ende des Monats passieren.

Bei den Bäumen handelt es sich um Rubinien. Welche Ersatzbepflanzung im Herbst stattdessen kommen soll, das wird noch mit der Nachbarschaft abgesprochen. Vorher werden die Standorte für die Neubepflanzung aufgearbeitet.

Mehr von RP ONLINE