1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Dehoga des Kreises Kleve unterstützt Projekte mit Spende

Beim Treffen in Kevelaer : Gastronomen spenden den Erlös der Tombola

Die Vorstandssitzung in Kevelaer nutzte die Dehoga, um Spendenschecks zu übergeben.

Traditionell gibt es beim Neujahrsempfang der Gastronomen im Kreis Kleve im Wunderland in Kalkar eine Tombola. Der Erlös der Lose ist für einen guten Zweck bestimmt. Die Übergabe der Spendenschecks sollte eigentlich im März erfolgen, das musste allerdings wegen Corona verschoben werden. Jetzt wurde die Vorstandssitzung des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) des Kreises im Cafe Nederkorn in Kevelaer genutzt, um die Spenden zu übergeben.

Eine Spende nahm Winfried Claßen aus Straelen für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder aus der Tschernobyl-Region“ entgegen. Freuen darf sich auch Helmut van Kempen vom Caritas-Verband Kleve über eine finanzielle Unterstützung für das Niedrigseilelement „Mohawk Walk“, das im Hochseilgarten ersetzt werden muss. Es handelt sich dabei um ein Projekt für Kinder mit Beeinträchtigungen.

In der Vorstandssitzung war dann Corona das beherrschende Thema. Auch in Kevelaer haben die Gastronomen unter Corona zu leiden. Hinzu kommt, dass dadurch in diesem Jahr auch deutlich weniger Pilgergruppen in die Marienstadt kommen.

(zel)