1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Debatte in Weeze über Weg zum Alten Markt

Gestaltung von Weeze : Debatte in Weeze über neuen Weg zum Alten Markt

Der Rat soll entscheiden, ob ein Weg zwischen Alter Markt und Zur Geizefurt angelegt werden soll.

Die Überlegungen gibt es schon lange: Bereits 2018 hatten die Politiker in verschiedenen Ausschüssen darüber diskutiert, einen Verbindungsweg zwischen der Wasserstraße (Alter Markt) und der Straße Zur Geizefurt anzulegen. Dabei geht es auch um die mögliche Gestaltung eines Vorplatzes in diesem Bereich.

Ein Landschaftsarchitekt hatte zwei mögliche Konzepte vorgestellt. Für eines davon hatte der Rat der Gemeinde Weeze daraufhin Ende 2018 die Mittel bereitgestellt.

Man favorisierte die so genannte Variante A, die vorsieht, dass lediglich der Vorplatz (Altes Pastorat), die Zaunanlagen und die Pflanzbeete (beidseitig) bei der Kostenschätzung berücksichtigt werden. Bürgermeister Ulrich Francken hatte angeregt, die im Zuge der Neugestaltung des Alten Marktes beschlossene Errichtung eines Brunnens/Wasserspiels vor der Glocken-Apotheke in den Bereich des neu zu gestaltenden Vorplatzes zu verlegen.

Im Bauausschuss diskutierten die Politiker jetzt über das Thema. Zu einer Empfehlung an den Rat kam es noch nicht, so Wilhelm Moll-Tönnesen vom Bauamt. Die Fraktionen wollen noch einmal beraten und dann im Rat am Dienstag, 24. Mai, entscheiden.

Vor allem die SPD hat Bedenken geäußert, ob der Weg überhaupt angelegt werden sollte. Es gebe bereits parallel eine Straße vom Rathaus zum Alten Markt. Da stelle sich die Frage, warum man nur 50 Meter weiter einen weiteren Weg anlegen müsse.