Dacharbeiten an Tankstelle in Kevelaer sorgen für Großeinsatz der Feuerwehr

Feuerwehr in Kevelaer : Großeinsatz an der Tankstelle

Die Feuerwehr wurde am Freitag zur Esso-Tankstelle gerufen. Ein Zeuge glaubte, ein Feuer gesehen zu haben.

Für viel Aufregung hat ein Großeinsatz am Freitag in Kevelaer gesorgt. Die Feuerwehr war gegen 13 Uhr verständigt worden, weil es hieß, dass das Dach der Tankstelle an der B9 brennt. Die Feuerwehr Kevelaer rückte mit fünf Fahrzeugen an, zur Unterstützung kamen noch zwei Wagen aus Twisteden plus Rettungswagen und Polizei.

Vor Ort konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Beim vermeintlichen Feuer handelte es sich um Arbeiten am Dach, bei denen ein Flämmgerät zum Einsatz kam. Die Fahrzeuge konnten wieder abrücken.

„Wenn ein Feuer an einer Tankstelle gemeldet wird, ist das für uns immer ein besonderer Einsatz, bei dem wird auf alles vorbereitet sein wollen“, sagt Feuerwehrsprecher Markus Rademacher. Daher sei man auch diesmal zur Vorsicht mit einem Großaufgebot ausgerückt. Insgesamt waren 45 Feuerwehrleute im Einsatz.

(zel)