Christine Teske hält Vortrag im KUK-Atelier

Veranstaltung im KUK-Atelier : Vortrag über die musikalischen Kinder im Urwald Boliviens

„Komm und sei Gast bei den musikalischen Kindern im Urwald Boliviens“, lautet das Motto im KUK-Atelier in Kevelaer am Freitag, 27. Dezember, ab 19 Uhr. Dann dürfen die Besucher teilhaben an einem musikalisch wie menschlich bewegenden Ausflug zu den hochbegabten, urmusikalischen Indianern vom Stamm der Guarayo im Urwald von Bolivien.

Im Rahmen der Wirksam-Vortragsreihe „Hinterm Horizont“ entführt das Ehrenmitglied des Stammes, Christine Teske, das Publikum mit Bild und Ton in die besondere Welt des Stammes auf der anderen Seite dieser Welt.

Wenn man Christine Teske, in Hannover geboren, nach der beruflichen Laufbahn fragt, hält sie für einen Moment inne, lacht und antwortet: „Berufen sind wir doch alle, unseren menschlichen Charakter auszubilden, zu formen.“ Bei ihr musste dafür zunächst ein Medizinstudium herhalten, später eine Heilpraktikerausbildung. Darüber hinaus setzt sie sich mit Bewegung, speziell Tanz, lernend und lehrend auseinander und wirkt in einer biologischen Gärtnerei mit, die sie vor 41 Jahren mit begründet hat und die während ihrer Zeit in Deutschland stets Lebensmittelpunkt geblieben ist.

Vor allen Dingen aber ist Christine Teske leidenschaftliche Musikerin. Sie musiziert in mehreren Orchestern in Deutschland, aber in jedem Jahr auch mit den indianischen Orchestern des Urwaldes und des Hochlandes von Bolivien.

Mehrere Bücher hat sie bereits über ihr Leben mit den Indianern vom Stamm der Guarayo geschrieben, die sie in jedem Jahr mit namhaften Musikern aus aller Welt besucht, um dort Meisterkurse für die begabten Musiker aller Altersstufen zu leiten.

Der Kontakt nach Kevelaer entstand über Fredda Wouters. Sie lernte Christine Teske bei einer Kunstausstellung im Rahmen der Kulturellen Landpartie im Wendland im Juni diesen Jahres kennen. Über die Kunst, in ein anregendes Gespräch verwickelt, reifte unmittelbar die Idee eines Vortrages in Kevelaer.

Gesagt getan, bevor Christine Teske im März 2020 wieder in den Dschungel reist, kann sie am 27. Dezember eine Reise an den Niederrhein mit einer Orchesterprobe in Essen verbinden.

Ihre inzwischen fünf Reise- und Erfahrungsberichte sind nicht im Buchhandel, sondern nur auf Wunsch bei der Autorin persönlich zu erhalten. Der Erlös kommt ausschließlich den Guarayo Indianern zu Gute. Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum im KUK-Atelier, Johannes-Stalenus-Platz 8 in Kevelaer.