CDU Kevelaer begrüßt sofortigen Bau der OW1

Ortsumgehung Kevelaer : CDU Kevelaer begrüßt sofortigen Bau der OW1

„Durch die Anordnung einer sofortigen Vollziehung ist jetzt der Weg für den Bau der OW 1 eröffnet“, schreibt die Kevelaerer CDU in ihrer Pressemitteilung. Die Entscheidung freut CDU-Chef Paul Schaffers und seine Mitstreiter besonders.

Sie haben sich in den vergangenen Jahren für die dringend notwendige Umgehungsstraße stark gemacht. „Wir sind wirklich alle aus dem Häuschen, dass es jetzt trotz anhängiger Klagen doch so schnell weitergeht“, sagt Schaffers sichtlich erleichtert.

Die Initiative seiner Partei, die in der Frage der OW 1 ständig in intensivem Kontakt mit der neuen Landesregierung stand, habe gefruchtet: „Wir haben seit Jahren immer wieder auf die OW-1-Realisierung gedrängt – mit Anfragen an die offiziellen Stellen, mit der CDU-Unterschriftenaktion, beim Besuch von Verkehrsminister Hendrik Wüst in Kevelaer und im Kontakt zur CDU‑Landtagsabgeordneten Margret Voßeler-Deppe, der wir für ihren unablässigen Einsatz ganz besonders danken“, so Schaffers.

Dass die OW 1 zu einer nahezu unendlichen Geschichte wurde, dafür nimmt die CDU Kevelaer die frühere rot-grüne Landesregierung in die Verantwortung. „Die Planfeststellung wurde durch die vorige Landesregierung niemals wirklich vorangetrieben“, bemängelt Schaffers. Stattdessen konnte man sich nie des Gefühls erwehren, dass SPD und Grüne in Düsseldorf die Ortsumgehung gar nicht wollten. Letztendlich habe sich die neue Landesregierung aus CDU und FDP durch die sofortige Vollziehung der Baugenehmigung für die Bürger in Kevelaer stark gemacht.

Gegen die Planfeststellung sind zwar noch Klagen anhängig, aber jetzt kann unabhängig hiervon der Bau der Straße vorangetrieben werden. Straßen NRW hat mit den Bauvorbereitungen schon begonnen.