Weeze: Bürgerhaus: Kooperation bei Comedy-Programm in Weeze

Weeze: Bürgerhaus: Kooperation bei Comedy-Programm in Weeze

Mit ihrem Solokabarettprogramm "Wie war das no(ch)rmal?" hat De Frau Kühne für viele Lacher bei der ausverkauften Comedyveranstaltung im Bürgerhaus Weeze gesorgt. Das habe gezeigt, wie gut die neue Kooperation zwischen dem Büro für Kultur und Tourismus und dem Kulturbüro Niederrhein von Bruno Schmitz funktioniere.

Mit ihrem Solokabarettprogramm "Wie war das no(ch)rmal?" hat De Frau Kühne für viele Lacher bei der ausverkauften Comedyveranstaltung im Bürgerhaus Weeze gesorgt.

Das habe gezeigt, wie gut die neue Kooperation zwischen dem Büro für Kultur und Tourismus und dem Kulturbüro Niederrhein von Bruno Schmitz funktioniere.

  • Weeze : Bürgerhaus Weeze wird zu einer Erfolgsgeschichte

Die schlagfertige Kabarettistin strapazierte die Lachmuskeln des 350-Personen Publikums, als sie von sich, ihrem Mann Ralf, ihrem pubertierenden Sohn Sven, Mutter und Schwiegermutter erzählte. Sie stellte fest, dass der BMI wichtiger ist als der IQ. Mit reichlich Selbstironie punktete sie zwischen den Zeilen. Eine Pointe jagte die nächste.

Der Auftritt von De Frau Kühne habe erneut die Möglichkeiten und die Bedeutung des Bürgerhauses Weeze als Veranstaltungsstätte unterstrichen, heißt es. Zentral gelegen im Kreis Kleve ist das Bürgerhaus optimal erreichbar. Veranstaltungen dieser Art sorgen dafür, dass das Bürgerhaus als Veranstaltungsstätte bei Künstlern und Besuchern immer beliebter wird. Die nächste Kooperationsveranstaltung mit dem Kulturbüro Niederrhein ist am 16. Dezember und bringt René Steinberg nach Weeze

(RP)