1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Brandstiftung am Airport: Autowracks brennen auf Trainingsgelände aus

Autowracks stehen in Weeze in Flammen : Feuer auf dem Trainingsgelände am Airport

Unbekannte haben auf dem Trainingsgelände drei Autowracks angezündet. Eine Polizeistreife hatte das Feuer auf dem Gelände zufällig entdeckt.

Gleich mehrere Brände haben die Feuerwehr in der Nacht auf Sonntag am Flughafen beschäftigt. Wie eine Polizeisprecherin berichtet, war einer Polizeistreife aufgefallen, dass auf dem Trainingsgelände am Flughafen-Ring Feuer zu sehen war. Als sich die Beamten vor Ort ein Bild von der Sache machten, sahen sie, dass drei Autos in Flammen standen. Die Polizei alarmierte die Feuerwehr gegen Mitternacht.

Der Löschzug Wemb war schon wenig später vor Ort und konnte den Brand schnell löschen, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete. „Unsere Leute hatten die Lage schnell unter Kontrolle, sie brauchten keine weitere Unterstützung“, sagt er. Es habe auch keine Gefahr bestanden, dass sich das Feuer ausbreitet.

Denn das Gelände liegt abseits und es waren keine Gebäude in der Nähe. Nach Angaben der Polizei wird sich der Sachschaden in Grenzen halten, denn bei den Fahrzeugen handelte es sich um Autowracks, die auf dem Gelände zu Übungszwecken für den Ernstfall standen. Die Wagen brannten komplett aus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es gebe keinerlei Hinweise darauf, dass sich die Fahrzeuge selbst entzündet haben könnten. Zudem standen die drei Wagen weit auseinander.

Die bislang unbekannten Täter sind vermutlich durch eine Beschädigung im zwei Meter hohen Zaun auf das Gelände gelangt.

Die Streife, die den Brand entdeckt hatte, gehört zur Wache am Airport, die regelmäßig Kontrollfahrten rund um den Flughafen unternimmt.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Kripo Goch unter der Telefonnummer 02823 1080 entgegen.