1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Brand in Kevelaer: Feuer zerstört Wohnhaus komplett - Fünf Verletzte

Feuer in Kevelaer : Wohnhaus brennt komplett aus – 20-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in Kevelaer-Wetten wurde in der Nacht zu Donnerstag ein 20-jähriger Mann sehr schwer verletzt. Die Feuerwehr war mit rund 70 Einsatzkräften mehrere Stunden beschäftigt, um das Feuer zu löschen.

Um 23.21 Uhr wurde der Feuerwehr ein Brand in Kevelaer-Wetten gemeldet. Als die Einsatzkräfte bei dem Haus im Mühlenhoeksweg eintrafen, stand das komplette Obergeschoss in Flammen. Ein 20-Jähriger wurde aus der brennenden Wohnung gerettet und mit schwersten Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Kurz darauf wurde er mit einem Hubschrauber weiter in eine Spezialklinik geflogen. Zu seinem Gesundheitszustand hatte die Polizei am Donnerstagmorgen keine neueren Informationen vorliegen.

Vier weitere Personen waren von dem Feuer betroffen und wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war insgesamt mit drei Löschzügen und rund 70 Einsatzkräften vor Ort. Nach etwa drei Stunden waren die Hauptlöscharbeiten laut Einsatzleiter beendet.

Das Wohnhaus ist komplett ausgebrannt und derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(siev)