Bilanz vom Ferienspaß 2019 in Kevelaer

Kevelaer : So war der Ferienspaß 2019 in Kevelaer

Seit mehr als 30 Jahren bietet das städtische Jugendzentrum Kompass in den Sommerferien den Ferienspaß für Kevelaerer Kinder an.

In den ersten beiden Ferienwochen fanden sich auch in diesem Jahr täglich bis zu 128 Kinder vom 1. bis 5. Schuljahr aus Kevelaer und den zugehörigen Ortschaften in der Mensa am Schulzentrum und in den Räumen von Mittagstreff und Kompass ein, um viele abwechslungsreiche Stunden zu erleben.

Zum Thema „Afrika“ hatte das Betreuerteam unter Leitung von Ina Schoofs, Franzi van Rickeln und Holger van Elten ein buntes Programm vorbereitet, und die Zeit verging bei Angeboten wie Spielcasino, Stadtspiel, Schlag die Betreuer, Sport, Backen, Tanzen, Wellness, Schwimmen, Wasserolympiade, Chaosspiel oder einem Kinobesuch im Bühnenhaus wieder viel zu schnell.

Den jungen Teilnehmern wurde jede Menge geboten, auch dank der Unterstützung örtlicher Vereine. In Kooperation mit der Schießsport-Gemeinschaft Kevelaer wurde mehrmals die Möglichkeit zum Kegeln und Schießen geboten, und zum Abschluss der Ferienaktion machten sich dann alle auf den Weg zum Freizeitpark Irrland, der bei tropischen Temperaturen genügend Erfrischung und Abwechslung bot.

Die Teilnehmer hatten viel Spaß, viele neue Freundschaften wurden geschlossen, und die netten Rückmeldungen von Kindern und Eltern lassen darauf schließen, dass auch beim nächsten Ferienspaß der Wallfahrtsstadt Kevelaer wieder viele begeisterte Kinder unterwegs sein werden.