1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Bewaffneter überfällt Keramikscheune

Kevelaer : Bewaffneter überfällt Keramikscheune

Mit einer Pistole in der Hand hat ein Unbekannter gestern den 45-jährigen Besitzer einer Keramikscheune mit integrierter Postfiliale an der Sonsbecker Straße in Kevelaer überfallen und ihn zur Herausgabe des Bargeldes aus der Ladenkasse gezwungen. Der Überfall ereignete sich um 5.50 Uhr. Zu dieser Zeit war der Ladeninhaber mit dem Einräumen von Ware beschäftigt. Völlig überraschend für ihn, so berichtete der Geschäftsmann in seiner Vernehmung bei der Polizei, sei der Täter in der Scheune aufgetaucht. Der vermummte Mann habe ihn mit einer dunklen Pistole bedroht und auf diese Weise die Herausgabe des Bargeldes erpresst. Danach musste der 45-Jährige in einen Nebenraum gehen, in dem ihn der Täter einsperrte. Laut bisherigem Erkenntnisstand der Polizei flüchtete der Räuber anschließend zu Fuß mit seiner Beute.

Der Inhaber der Keramikscheune konnte sich zwar schon kurze Zeit später befreien und die Polizei über den Überfall informieren. Die Fahndung der Beamten nach dem Flüchtigen blieb aber erfolglos.

Der Täter ist laut Beschreibung des Opfers etwa 1,80 Meter groß, hat eine kräftige Statur und einen rundlichen Kopf. Er soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Bei Tatausführung trug der Räuber eine schwarze Sturmhaube mit einem Sehschlitz und einen Bundeswehrtarnanzug. Nach Polizeiangaben handelt es sich nach dem 16. August 2005 und dem 7. Juni 2011 bereits um den dritten Überfall auf das gleiche Gebäude.

Info Hinweise an die Kriminalpolizei Kalkar unter Tel. 02824 880.

(RP)