Autodiebe fahren in Weeze mit dem Wagen in die Niers

Autoklau in Weeze : Diebestour endet in der Niers

Bislang unbekannte Autodiebe kamen nicht weit. Mit ihrem gestohlenen BMW landeten sie in der Nacht zu Freitag in der Niers. Vermutlich, weil sie sich in der Gegend nicht so gut auskannten.

Wie die Polizei berichtet, hatten die Täter auf bislang unbekannte Weise einen weißen BMW X4 geknackt, der auf einer Garageneinfahrt an der Sent-Jan-Straße in Weeze stand. Mit dem Wagen fuhren die Diebe durch Weeze bis auf den Gesseltweg und wollten dort vermutlich über die Brücke fahren. Dummerweise ist die Holzbrücke nur für Fußgänger gedacht. Mauern verengen die Fahrbahn so, dass kein Auto durchpasst. Die Polizei vermutet, dass die Unbekannten den Mauern ausweichen wollten, dabei die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und mit dem Wagen den drei Meter tiefen Abhang in die Niers herunterrutschten. Der BMW blieb  mit der Schnauze im Wasser stecken. Zeugen entdeckten den verlassenen Wagen um 4.50 Uhr.

Von den Dieben fehlt bislang jede Spur. Hinweise darauf, dass sich die Unbekannten bei dem Manöver verletzt haben, gibt es bisher nicht. Es muss aber einen ordentlichen Rumms gegeben haben, denn die Airbags waren ausgelöst. Der Sachschaden   ist hoch und wird bei dem fünf Jahre alten Wagen vermutlich im fünfstelligen Bereich liegen, so die Polizei. Die Niers führt in dem Bereich nur wenig Wasser, das Auto wäre also nicht in den Fluten verschwunden, wenn der Wagen weitergerollt wäre.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag etwas beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Goch unter der Telefonnummer 02823 1080 entgegen.

(zel)