Atempause im August der Stadt Kevelaer

Fit in Kevelaer : Auf die Plätze, fertig, Atempause

Pilates, Bodywork, Discgolf – wer verschiedene Sportarten testen will, ist in der zweiten Woche auf der Hüls richtig.

(RP) Die zweite Woche der Atempause im August bietet ein abwechslungsreiches Programm für alle Sportbegeisterten und diejenigen, die etwas Neues ausprobieren wollen. Das kostenlose Sport- und Entspannungsprogramm findet auf der „Hüls-Wiese“ statt.

Der Montag, 13. August, startet mit einem Tai-Chi-Kursus. Von 10 bis 11 Uhr werden langsame, gleichmäßig fließende Bewegungen trainiert. Am Montagabend von 18 bis 19 Uhr kommen die Therabänder und Gymnastikstäbe zum Einsatz. Sie sollen für mehr Kraft, Mobilität und Flexibilität sorgen. Anbieter ist der Kneipp-Verein Gelderland. Wer seine Kenntnisse in Kampf- und Selbstverteidigungstechniken aufbessern möchte, sollte von 19 bis 20 Uhr „Kwoon-Do Kampfkunst“ mit Gisela Ingenwepelt und Frank Peters praktizieren.

Am Dienstag weist Christina Schaller die Besucher von 10 bis 11 Uhr in drei verschiedene Yoga-Stile ein: Kundalini Yoga, Yin Yoga und Hatha Yoga. Selbstverteidigung, Fitness und Spaß verspricht „Wing Tsun“ von 19 bis 20 Uhr. Parallel heizt das Sportbildungswerk Kleve seinen Kursteilnehmern beim „BOP“ ein. Die Übungen sorgen für einen flachen Bauch, einen straffen Po und schlanke Beine.

Am Mittwochmorgen ab 9.15 Uhr darf sich die ältere Generation auf ein Workout freuen. Die VHS bietet leichte Gymnastikübungen zur Steigerung von Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Kondition an. Ergänzend werden Atem- und Entspannungsübungen durchgeführt, die den Umgang mit Belastungen in Beruf und Alltag erleichtern.

Mit dem Kneipp-Verein Gelderland geht es auf Tages-Radwanderung zur Halde Norddeutschland. Die Kursteilnehmer treffen sich um 10 Uhr am Fahrradbahnhof Kevelaer. Von dort aus geht es mit dem Zug nach Geldern. Vom Treffpunkt an der Kneipp-Geschäftsstelle startet die Radtour dann um 11 Uhr.

  • 70 Sportbegeisterte kamen bereits zum Auftakt
    Kevelaer : Atempause macht Kevelaerer wieder fit

Trainer von Myokraft (ehemals Bol & Greuel) bieten am Abend zwei Kurse an. Von 17 bis 17.45 Uhr können besonders Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen beim Reha-Sport ihre Ausdauer und Kraft verbessern. Nach einer Verschnaufpause geht es um 18 Uhr weiter mit dem einstündigen Zirkeltraining. Dies ist ein Konditions- und Krafttraining, das an verschiedenen Stationen dem Muskelaufbau dient.

Am Donnerstagmorgen geht es von 9.15 bis 10 Uhr weiter mit den Trainern von Myokraft, die den Kursteilnehmern beim Kursus „Body & Mind“ leicht umsetzbare Atemtechniken beibringen. Das Gesundheits- und Fitnesszentrum Steps bietet von 10 bis 11 Uhr den Kurs „Bodyfit“ an. Der Schwerpunkt liegt auf Kräftigungs- und Ausdauerübungen mit einfachen Grundschritten für den gesamten Körper.

Gegen Langeweile in den Sommerferien kann das Sportbildungswerk Kleve etwas tun: Am Freitag von 15 bis 16 Uhr findet der Kursus „Trendsport für Kinder und Jugendliche“ statt, gespielt wird Discgolf. Die Teilnehmer versuchen, von einem festgelegten Abwurfpunkt mit möglichst wenigen Würfen Frisbee-Körbe zu treffen.

Wer Orte sehen möchte, die man sonst nicht betreten kann, ist am Samstag bei der Tages-Radwanderung „Theater im Grünen“ vom Kneipp-Verein Gelderland richtig. Um 9.30 Uhr geht es los am Marktplatz in Walbeck. Auf 24 Kilometern gibt es Musik, Theater, Kleinkunst und Akrobatik. Bei Regen fallen die Kurse der Atempause aus.

Das komplette Programm unter
www.kevelaer.de