1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Arbeitsmarkt im Frühling lässt Optimismus zu

Kevelaer : Arbeitsmarkt im Frühling lässt Optimismus zu

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Zuge der Frühjahrsentwicklung weiterhin leicht verbessert. "Die Frühjahrsbelebung setzt sich im April fort", zog Barbara Ossyra von der Agentur für Arbeit in Wesel, die für die Kreise Wesel und Kleve zuständig ist, ein Fazit. "Weiterhin ist viel Bewegung am Markt. Auch wenn durch die Osterferien der Stellenzugang in diesem April nicht so hoch ausgefallen ist, liegen wir mit diesen Zahlen aber immer noch über den jeweiligen Vorjahreswerten", stellte sie fest. Das lasse "verhalten optimistisch auf die kommenden Monate blicken".

Für den Geschäftsbezirk Geldern gilt: Von März auf April ist die Zahl der Arbeitslosen um 54 auf 2400 betroffene Personen gesunken. Das waren praktisch genau so viele wie vor einem Jahr (+3). Die Arbeitslosenquote betrug im April 4,9 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1864 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 19 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1805 Abmeldungen von Arbeitslosen, das waren drei weniger. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im April um 29 Stellen auf 344 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 61 Arbeitsstellen mehr. Seit Januar gingen 468 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 50. Für Kevelaer und Weeze ist die Geschäftsstelle in Goch zuständig: Laut deren Zahlen hat sich die Arbeitslosigkeit von März auf April um 23 auf 2785 Personen verringert. Das waren genau so viele wie vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im April 6,7 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,8 Prozent. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2026 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 28 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1897 Abmeldungen von Arbeitslosen, ebenfalls 29 mehr. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im April um 42 Stellen auf 322 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 83 Arbeitsstellen mehr.

Im gesamten Kreis Kleve ist die Zahl arbeitsloser Männer und Frauen gegenüber dem Vormonat um 174 auf 10 590 gesunken. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent zurück.

(RP)