1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Angetrunkener randaliert im Krankenwagen

Kevelaer : Angetrunkener randaliert im Krankenwagen

/ KEVELAER (zel) Auch Rettungssanitäter haben inzwischen offenbar unter Pöbeleien zu leiden. Die Berichte darüber häufen sich. Einen solchen Vorfall gab es am Wochenende auch in Wetten.

Wie die Polizei berichtet, war ein Krankenwagen am Freitagabend kurz vor 21 Uhr gerufen worden, weil eine hilflose Person gemeldet worden war. Der 32-jährige Mann aus Geldern war angetrunken und machte wohl einen hilflosen Eindruck. Im Bereich Gelder Dyck / Klingsweg nahmen die Sanitäter den Mann auf und wollten ihn mit dem Rettungswagen zum Krankenhaus bringen. "Im Wagen ist der Mann dann renitent geworden", berichtet Polizeisprecher Michael Ermers. Er habe die Sanitäter beschimpft, habe randaliert. Daraufhin rief die Besatzung des Krankenwagens die Polizei.

Die Beamten nahmen den Mann fest, und ließen ihn von einem Arzt untersuchen. Der habe festgestellt, dass der 32-Jährige noch "gewahrsamsfähig" sei und nicht ins Krankehaus müsse. Daraufhin brachten die Polizeibeamten den Mann in die Zelle zum Ausnüchtern. Am nächsten Morgen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Folgen seiner Tat habe er nicht zu erwarten. Da niemand verletzt und nichts beschädigt wurde, habe keine Straftat vorgelegen, erläutert Ermers. Die Nacht in der Zelle habe der Mann zur eigenen Sicherheit verbracht und auch, um zu verhindern, dass er weiter randaliert.

(RP)