1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Angetrunkene Frau aus Kevelaer ohne Führerschein unterwegs

Ohne Führerschein in Winnekendonk : Polizei stoppt angetrunkene Frau

Einiges zu tun gab es wieder für die Beamten der Kreispolizei. In Winnekendonk saß eine alkolisierte Frau am Steuer eines nicht zugelassenen Wagens. In Weeze rammte ein Betrunkener einen Stromkasten.

Angetrunken und ohne Führerschein in Winnekendonk Wegen der Fahrweise fiel Zeugen in Winnekendonk ein Wagen auf. Sie riefen daraufhin am Donnerstagnachmittag bei der Polizeileitstelle an, weil sie vermuteten, dass da jemand angetrunken am Steuer sitzt. Die Polizeibeamten entdeckten das Fahrzeug kurz darauf auf der Kervenheimer Straße und stoppten es. Am Steuer saß eine 45-Jährige aus Kevelaer. Da sich bei der Frau Anzeichen für Alkoholkonsum zeigten, führten die Beamten mit ihr einen Atemalkoholtest durch, der positiv ausfiel. Bei einem prüfenden Blick auf die Kennzeichen des Autos stellte sich heraus, dass diese entstempelt waren – demnach war das Fahrzeug nicht zugelassen und auch gar nicht versichert. Außerdem konnte die 45-Jährige keinen gültigen Führerschein vorlegen. Ihr wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen und das Führen von Kraftfahrzeugen bis auf weiteres untersagt. Nun erwartet die Frau auch noch ein Strafverfahren.

Betrunkener rammt Stromkasten in Weeze Auch in Weeze gab es einen Vorfall mit einem betrunkenen Autofahrer. Am Donnerstagabend gegen 22 Uhr hatte ein Anwohner an der Einmündung Küstersweg/ Falkenstraße einen lauten Knall gehört. Als er nach draußen schaute, sah er einen Pkw, der offenbar nach dem Einbiegen in die Falkenstraße von der Fahrbahn abgekommen war und dann einen Stromkasten gerammt hatte. Der Anwohner rannte daraufhin auf die Straße. Inzwischen stand der stark beschädigte Wagen auf der Fahrbahn, ein offenbar alkoholisierter Fahrer stieg aus dem Ford und lief in Richtung Wiesenstraße davon. Die Polizei konnte den vermutlichen Fahrer wenig später an seiner Anschrift in Weeze kontrollieren. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,52 mg/l. Der 41-Jährige war zudem nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Jetzt muss er mit einem Strafverfahren rechnen.

  • Ermittlungen nach Unfall in Essen : 16-Jähriger saß bei tödlichem Sturz von Parkhaus am Steuer
  • Der Schravelner Niersweg wird doch keine
    Schravelner Niersweg in Winnekendonk : ADFC kritisiert Entscheidung zur Fahrradstraße
  • Die Arbeiten für die Brücke über
    Bau der Ortsumgehung OW1 in Kevelaer : Sperrung für den Brückenschlag

Kleidung in Weeze gestohlen Unbekannte Täter sind zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Donnerstag, 7.30 Uhr, ohne Aufbruchspuren in einen schwarzen Hyundai i10 eingedrungen, der auf der Brunnenstraße geparkt war. Sie entwendeten laut Polizei von der Rückbank ein Paket eines Versandhandels. Darin befand sich Kleidung. Worum es sich genau handelte, gab die Polizei nicht bekannt. Ungewiss ist auch, ob die Diebe wussten, was sie dort gestohlen hatten. Auf jeden Fall flüchteten sie mit ihrer Beute. Zeugenhinweise zu dem Diebstahl nimmt die Kripo Goch unter 02823 1080 entgegen.

Auto streift Fußgänger in Kevelaer Nach einem Vorfall am Dienstag auf der Kardinal-von-Galen-Straße sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war ein 70-jähriger Autofahrer dort um 13.50 Uhr mit seinem weißen Mitsubishi ASX in Richtung Egmontstraße gefahren. Dabei berührte der rechte Außenspiegel des Wagens den linken Arm eines 32-jährigen Fußgängers, der in gleiche Richtung lief. Was genau vorgefallen ist, darüber gehen die Angaben der beiden Beteiligten weit auseinander. Der Fußgänger erlitt eine Verletzung am Arm, am Mitsubishi entstand Sachschaden. Um den Sachverhalt zu klären, bittet die Polizei nun Zeugen, die den Vorfall gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 02823 1080 zu melden.

(zel)