Alternativlos

Alternativlos

Ein klares Bekenntnis für den Standort Weeze sieht anders aus. Bei der schulkonferenz gab es ein Patt zu der Frage, ob Weeze erhalten werden soll. Ein Ergebnis, das allerdings die nicht überraschen wird, die wissen, dass es immer Probleme gibt, wenn eine Schule zwei Standorte hat.

Klar ist, dass eine Fortführung von Weeze alternativlos ist, weil alle Schüler gar nicht in Kevelaer unterkommen könnten.

Klar ist aber auch, dass das Votum als Warnschuss verstanden werden sollte, etwas an den Bedingungen für Lehrer und Schüler zu verbessern.

sebastian.latzel@rheinische-post.de

(RP)