1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Airport: 250 Personen in Zelten

Kevelaer : Airport: 250 Personen in Zelten

Die Übersicht im überregionalen Teil der RP führte es gestern eindrucksvoll vor Augen: Im Verhältnis von Flüchtlingen zu Einwohnern liegt Weeze im Vergleich zu anderen Kommunen ganz weit vorne. Auf 1000 Einwohner kamen Ende September 46 Flüchtlinge.

Und diese Zahl steigt weiter. Anfang der Woche sind die neuen Flüchtlinge in den Zelten auf dem Airport Weeze eingetroffen. 250 Personen sind momentan dort untergebracht. Wie berichtet, ist geplant, dass über den Winter die Eventhalle als Notunterkunft für die Asylsuchenden genutzt wird. Dann wären allein am Airport rund 1000 Flüchtlinge untergebracht, was etwa zehn Prozent der Bevölkerung ausmachen würde. "Auch diese große Zahl an Asylsuchenden stellt für unsere Kommune keine Belastung dar", sagt Johannes Peters von der Gemeindeverwaltung.

Der Standort am Flughafen biete sich an und sei völlig unabhängig von der Kommune. In der Notunterkunft bleiben die Asylsuchenden nur für kurze Zeit und werden von dort dann auf die Städte verteilt, in denen sie während ihres Verfahrens leben.

Liebe Leserinnen und Leser,
Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen — per Facebook oder per E-Mail.

(zel)