1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Advent in St. Marien Kevelaer: Besondere Angebote in Coronazeiten

Angebote in St. Marien Kevelaer : Besinnlicher Advent auch in Corona-Zeiten

Trotz Corona sollen sich die Gläubigen in St. Marien auf das Weihnachtsfest in der Adventszeit einstimmen. Dazu gibt es eine Reihe von besonderen Angeboten.

„Wir feiern sicher ungewohnt, aber wir wollen feiern“, so sagt es Pastoralreferent Bastian Rütten aus Kevelaer. Wallfahrtsrektor Gregor Kauling ergänzt: „Die besonderen Zeiten erfordern auch besondere Vorsicht. Wir sind aber froh, dass wir unter der Wahrung der aktuellen Regelungen ein vielfältiges Programm zur Gestaltung des Advents vorlegen können.“ So ist eine Vielzahl von Angeboten entstanden, zu denen die Pfarr- und Wallfahrtsgemeinde St. Marien einlädt. Den Auftakt macht die Advents­andacht am Sonntag, 28. November, um 15 Uhr. Die Andacht wird musikalisch vom Altenburger Trompetenensemble mitgestaltet. Gemeinsam mit Basilikaorganist Lehnen und Bastian Rütten eröffnet das renommierte Bläserensemble den Advent. Schon etwa 10 Minuten vor der Andacht werden Bläserklänge die Gemeinde einstimmen. Weitere Advents­andachten finden an den folgenden drei Sonntagen, jeweils um 15 Uhr, statt. Die Roratemessen im Kerzenschein finden an den Dienstagabenden um 18.30 Uhr in der Basilika statt. Mittwochs, 2., 9., und 16. Dezember, findet eine Spätschicht in der Beichtkapelle statt. Ein kurzer Impuls, Stille, Licht und Musik sollen eine Hilfe zur Vorbereitung auf Weihnachten sein.

Der Freitagabend wird ebenso besonders gestaltet. Am 4. und 18. Dezember findet um 19.30 Uhr in der Kerzenkapelle ein Angebot unter dem Motto „Nach(t)-Gedanken“ statt.

„Dieses Angebot ist entstanden, weil uns aufgefallen ist: Viele Menschen gehen in diesen Tagen abends noch eine Runde spazieren und an die frische Luft, um den Tag zu reflektieren“, so Pastor Kauling. Rütten ergänzt: „Wir laden an diesem Abend zur kurzen Statio in der Kerzenkapelle ein.“ 15 Minuten wird der Impuls dauern und sehr stark von der Musik leben. Am Freitag, 11. Dezember, wird um 19.30 Uhr in der Basilika die Vigil zum Advent gefeiert. Stimmungsvolles Licht, Musik, biblische und lyrische Texte laden zum Innehalten ein. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen.

Alle Angebote finden unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung statt. Infos auch unter www.wallfahrt-kevelaer.de