Kevelaer: Abenteuerliche Geschichten über vergessene Bücher

Kevelaer: Abenteuerliche Geschichten über vergessene Bücher

Die Kinder der Klasse 2a der Petrus-Canisius-Schule Teil haben ihre ganz eigenen Vorstellungen, auf welchen abenteuerlichen Wegen ein Buch nach Weeze kommen kann. Die Schule und die katholische öffentliche Bücherei (Köb) Weeze machen da gemeinsame Sache.

Denn das Thema lautet "Lesen über den Wolken". Den Anstoß dazu gaben zwei große Kisten vom Airport Weeze. Die enthielten etwa 100 Bücher aus allen Herren Länder. "Auf Französisch, Albanisch, Englisch und natürlich Niederländisch", zählt Maria Roeb-Dubielczyk von der Köb Weeze auf. Alles Bücher, die von ihren Besitzern vergessen und nie wieder abgeholt wurden. "Im Karton waren auch ganz viele kleine Bibeln und Korane. Ich habe mir überlegt, da gibt es ja auch Leute, die Flugangst haben. Da haben die bestimmt geholfen." Während die Köb-Mitarbeiterin den Schülern von den Funden erzählt, hören die gespannt zu. Aber jedes Kind in der Klasse von Gereon Maes hat auch schon seine eigene Geschichte im Kopf. Tariks Buch gehört einem Mann, der nach Japan zum Fußballspiel fliegt. Japan gewinnt 4:0. Theresas Buch ist unterwassertauglich und geht mit einem Taucher auf die Reise. Dort trifft es auf eine Riesenkrake. "Das Buch kriegt vor lauter Staunen den Bücherrand nicht zu", schreibt die Achtjährige. Fantasie muss man eben haben.

Noch mehr Bilder und Geschichten von Schülern der Petrus-Canisius-Schule gibt es ab Freitag, 4. April, in der Ausstellung der Köb. Eine Woche später präsentiert die Köb die "vergessenen Bücher" aus den Flugzeugen und vom Airport Niederrhein zum Anfassen und Durchblättern. Zum Welttag des Buches am Mittwoch, 23. April, werden die Bücher gegen 17 Uhr versteigert. An diesem besonderen Tag ist die Köb von 10 bis 12 und von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Die Ausstellung ist noch bis zum 2. Mai zu sehen. Die sonstigen Öffnungszeiten der Bücherei sind: Dienstag 15 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 12 und 17 bis 19 Uhr, Freitag 10 bis 12 Uhr und Sonntag 10 bis 12 Uhr (an jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat).

(bimo)
Mehr von RP ONLINE