30 Künstler präsentieren sich bei der Landart in Kevelaer Achterhoek

Kunst in Kevelaer : 30 Künstler präsentieren sich bei der Land Art

Auf dem Hof Schelbergen im Achterhoek findet wieder die ganz besondere Kunstausstellung am Wochenende statt.

Zum sechsten Mal öffnet die Land Art am Samstag und Sonntag, 24. Und 25. August, ihre Pforten. Nachdem im Frühjahr die Ausstellungsfläche um 1500 Quadratmeter erweitert worden ist, wurden in diesem Jahr sehr schnell mehr als 30 Künstler aus dem Ruhrgebiet, den Niederlanden, dem Niederrhein und dem angrenzenden Umland gefunden.

Auch die passende Stätte, hinter wunderschönen schmiedeeisernen Toren, auf dem alten umgebauten Landhof Schelbergen am Hungerwolfsweg in Achterhoek lässt für den Besucher zwar die Pforten, aber ganz sicher keine Wünsche offen. Auf und in dem Anwesen lassen sich verschiedenste Kunstobjekte für Haus und Garten optimal präsentieren. Unter den zahlreichen ausgestellten Exponaten finden sich Kunstformen wie Plastiken, Skulpturen, Glas- und Keramikwerke, Holz- und Steinbildhauereien, Schmiedekunst und Stahlobjekte, Bronze- und Betonkunst wieder. Von zeitlos-klassisch über alternativ-recycled bis hin zu verrückt-modern, entdecken nicht nur Kunstliebhaber und -sammler, die verschiedensten Formen und Stilrichtungen für sich.

„Bei der Wahl der Aussteller haben wir ganz bewusst einen großen Wert auf eine Abwechslung der verschiedenen Formen und Richtungen gelegt, so dass sich jeder Besucher in seinem Spektrum wiederfinden und gleichzeitig auch Neues für sich entdecken kann“, heißt es von Seiten der Veranstalter. Auch in diesen Jahr wird der Verein Natur und Kultur im Achterhoek (NuK) die Cafeteria ausrichten mit selbstgebackenen Kuchen und Fairtrade Kaffee vom Weltladen Geldern, der in diesem Jahr auch erstmalig mit einen Stand bei der Land Art vertreten sein wird. Ebenso wird es zum ersten Mal einen Flammkuchenverkauf geben, der zum Wein des Weinguts Herrmann passt. Für alle die es deftiger mögen, ist Ralfs und Irenes Grillstand vor Ort.

Die Ausstellung „Land Art 2019“ findet am Samstag, 24. August, von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, 25. August, von 11 bis 18 Uhr statt und hofft wieder auf sehr viel Anklang.

Zum Vormerken: Die Land Art findet in jedem Jahr am letzten August-Wochenende statt.

Mehr von RP ONLINE