Florian Hirschmann Feiert "einjähriges": Zum Menü gibt's eine Lesung

Florian Hirschmann Feiert "einjähriges" : Zum Menü gibt's eine Lesung

KEMPEN (hd) Mit einer Szenischen Lesung feiert Florian Hirschmann sein "Einjähriges" in Kempen. Am 16. Oktober 2016 hat der 32-Jährige das Traditionshaus "Et Kempsche Huus" an der Neustraße übernommen. Die Feier findet am Freitag, 6. Oktober, statt. Die Künstlerinnen Petra Opacak (auf dem Bild) und Lioba Moia interpretieren ab 19 Uhr die Erzählung "Der kleine Prinz" auf ihre ganz eigene Art - mit individueller Note und kreativem Ausdruck. Die Geschichte ist und bleibt jedoch ein Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit. Begleitet werden die beiden vom Jazzgitarristen Gerd Strasdas. Hausherr Hirschmann serviert dazu ein ausgefallenes Drei-Gänge-Menü.

KEMPEN (hd) Mit einer Szenischen Lesung feiert Florian Hirschmann sein "Einjähriges" in Kempen. Am 16. Oktober 2016 hat der 32-Jährige das Traditionshaus "Et Kempsche Huus" an der Neustraße übernommen. Die Feier findet am Freitag, 6. Oktober, statt. Die Künstlerinnen Petra Opacak (auf dem Bild) und Lioba Moia interpretieren ab 19 Uhr die Erzählung "Der kleine Prinz" auf ihre ganz eigene Art - mit individueller Note und kreativem Ausdruck. Die Geschichte ist und bleibt jedoch ein Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit. Begleitet werden die beiden vom Jazzgitarristen Gerd Strasdas. Hausherr Hirschmann serviert dazu ein ausgefallenes Drei-Gänge-Menü.

Bevor Hirschmann das "Kempsche Huus" übernommen hat, war der gebürtige Moerser im Anschluss an seine Kochlehre drei Jahre lang in Sachen Kochkunst in der ganzen Welt unterwegs. Hamburg, Neuseeland oder Melbourne waren seine Stationen. Zum einjährigen Bestehen serviert er seinen Gäste unter anderem geschmorte US-Querrippe und Petersilien-Zabaione.

www.etkempschehuus.de

(RP)