Kreis Viersen: Zahl der Millionäre im Kreis um ein Drittel gestiegen

Kreis Viersen: Zahl der Millionäre im Kreis um ein Drittel gestiegen

Die Zahl der Einkommensmillionäre im Kreis Viersen ist laut einee aktuellen Aufstellung Statistischem Landesamt NRW von 46 im Jahr 2010 auf 62 im Jahr 2013 gestiegen - ein Plus von knapp 35 Prozent. Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2013. Sie sind die aktuellsten, die verfügbar sind.

Die meisten Einkommensmillionäre lebten 2013 in Kempen (16, plus drei gegenüber 2010), Willich (8, -2), Nettetal (8, +1), Viersen (7, +3) und Schwalmtal (5, -1). In Niederkrüchten lebten vier Einkommensmillionäre; 2010 wurde die Zahl vom Statistischen Landesamt nicht veröffentlicht. Für die Gemeinden Brüggen und Grefrath gab das Landesamt ebenfalls keine Zahlen bekannt.

(mrö)