Wechsel in Hausarztpraxis in Tönisberg

Tönisberg : Tönisberg hat einen neuen Arzt

Der Kempener Internist und Diabetologe Martin Willms übernimmt die Praxis von Dr. Bogumila Gilewski am Pottbäckerweg im Bergdorf.

. In Tönisberg geht eine Ära zu Ende. Nach 23 Jahren gibt Dr. Bogumila Gilewski (72) ihre Hausarztpraxis am Pottbäckerweg in Tönisberg samt ihren Patienten in die Hände von Martin Willms. Der 51-jährige Kempener Arzt sichert mit seiner Nachfolge die hausärztliche Versorgung für das Bergdorf, was viele Patienten freuen dürfte. Dies ist für das Dorf sicherlich ein wichtiger Schritt, um eine gewisse Eigenständigkeit zu behalten und gerade auch für ältere Menschen eine wohnortnahe Behandlung zu ermöglichen.

Als Landärztin ist Bogumila Gilewski in Tönisberg und darüber hinaus bestens bekannt, da sie viele ihrer Patienten über Jahrzehnte begleitet hat. Im Gespräch mit unserer Zeitung sagte sie einmal: „Landarzt zu werden, ist das Beste, was einem passieren kann.“ Nun möchte sie nach vielen Jahrzehnten als Ärztin kürzertreten. Die Praxis hat sie abgegeben, lediglich die Betriebsmedizin samt notwendiger Fortbildungen will sie vorerst beibehalten. „Kollege Willms ist wie ein Sechser im Lotto samt Zusatzzahl für die Praxis und für Tönisberg“, meint Gilewski hocherfreut. „Aus ganzem Herzen kann ich allen Tönisbergern nur empfehlen, ihn zu unterstützen.“ Der Kontakt zwischen beiden kam auf Initiative von Martin Willms zustande. Schnell wurden sich Willms und Gilewski einig, dass er der richtige Nachfolger in der Praxis am Pottbäckerweg sein sollte. „Ich bin sehr glücklich, dass Herr Willms die Praxis in bewährter Art und Weise fortführt“, so Gilewski. Das Personal und die Räumlichkeiten hat Willms gleich übernommen. Die Übernahme hat er aber dafür genutzt, technisch etwas aufzurüsten. „Ab sofort sind beispielsweise auch Langzeit-EKGs und Belastungs-EKGs möglich“, erklärt der Internist und Diabetologe. „Bald kommen noch einige Schnappschüsse aus Tönisberg an die Wand, und dann sind wir fertig.“

Zuletzt praktizierte Willms als angestellter Arzt in einer Praxis in Krefeld und zuvor in einigen Krankenhäusern der Region. Er lebt zusammen mit seiner Frau, die Narkoseärztin im Kempener Krankenhaus ist, und den beiden Kindern in Kempen. „Ich möchte hier vor Ort die Praxis fortführen und freue mich darauf, meine neuen Patienten kennenzulernen“, so Willms. „Die Nähe zu Kempen, aber eben besonders die persönliche Bindung zu den Bürgern als Hausarzt hat mich dazu veranlasst, mich in Tönisberg niederzulassen.“

Mehr von RP ONLINE