1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Vier Menschen bei Unfall in Kempen verletzt

Wachtendonker verursacht Zusammenstoß : Vier Verletzte bei Unfall auf der B509 in Kempen

Beim Abbiegen sah ein junger Wachtendonker ein entgegenkommendes Auto zu spät. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 20-Jährigen umgeworfen.

Bei einem Unfall in Kempen sind am Mittwoch vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 20-jähriger Autofahrer aus Wachtendonk gegen 19 Uhr mit seinem Wagen vom Kempener Außenring nach links in die St.-Töniser-Straße abbiegen. Dabei bemerkte er das entgegenkommende Auto eines 27-jährigen Kempeners nicht rechtzeitig.

Die Fahrzeuge stießen zusammen, durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des jungen Wachtendonkers umgeworfen. Der Wagen prallte gegen ein Straßenschild, das dadurch aus der Verankerung gerissen wurde, und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen.

Die beiden Insassen konnten das Auto nicht selbst verlassen, sie wurden von Polizisten aus dem Wagen befreit. Die Fahrer beider Autos und ihre jeweiligen Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

(biro)