VfL Tönisberg feiert 90-jähriges Bestehen mit Volksradfahren

Tönisberg : Tönisberger feiern ihren Sportverein beim Radfahren

In Tönisberg mit seinen rund 3500 Bewohnern ist ein Sportverein mit fast 700 Mitgliedern ein großer Aktivposten und wichtiger Ankerpunkt im dörflichen Leben. Seit 90 Jahren gibt es den VfL Tönisberg.

1928 wurde er als Verein für Leichtathletik gegründet. Eine Chronik gibt es bislang nicht. Bekannt ist jedoch, dass Heinrich Sauels den Verein nach dem Zweiten Weltkrieg wieder belebte und das Vereinsheim am Sportplatz Schaep­huysener Straße in den 1970er-Jahren errichtet wurde.

Das aktuelle Jubiläum wurde zunächst sportlich begangen. Nach einem ökumenischen Gottesdienst am Sportplatz machten sich rund 150 große und kleine Radfahrer auf den wahlweise 14 oder 28 Kilometer langen Rundweg durch Schaphuysen, Vluyn, das Hülser Bruch und zurück nach Tönisberg. An festen Stationen wurde der Teilnehmerpass abgestempelt und Verpflegung gereicht. Kleine Preise erwarteten den jüngsten und ältesten Teilnehmer sowie die am stärksten vertretene Gruppe. „Wir wollten unser Jubiläum mit dem Volksradfahren familiär gestalten“, erzählte der 1. Vorsitzende Jens Grundei. Der erste Teil der Jubiläumfeier hatte bereits im Frühjahr stattgefunden, als sich Fortuna Düsseldorf zum Freundschaftsspiel gegen die Kicker des VfL Tönisberg auf dem Platz an der Schaephuysener Straße einfand.

Auf dem Vereinsgelände klang nach dem Radfahren der Jubiläumstag gesellig aus. Bei Kaffee, Kuchen, Würstchen, Steaks sowie kühlen Getränken saßen die Tönisberger zusammen, während sich die Kinder auf der Hüpfburg vergnügten. Währenddessen machten sich die Spieler der ersten Mannschaft zum Spiel bereit.

Vorsitzender Jens Grundei ist mit dem Zustand des Vereins sehr zufrieden. Es gibt zahlreiche treue Förderer, die die Finanzen stärken. Von seiner sportlichen Ausrichtung her ist der Verein breit aufgestellt. Groß ist der Fußballbereich. „Unsere erste Mannschaft spielt in der Bezirksliga, die zweite in der Kreisliga B“, berichtet er. Dann gibt es noch eine Altherrenmannschaft und den Fußballjugendbereich mit allein acht Mannschaften. „Der Jugendbereich ist in den letzten Jahren wirklich gewachsen“, sagt er nicht ohne Stolz. Als einen großen Fortschritt bezeichnet es Jens Grundei, dass nach langem Ringen im nächsten Jahr der Kunstrasenplatz und die neue Tartan-Bahn für die Leichtathletik auf dem Gelände installiert werden.

Holger Kox ist Jugendleiter für die Bereiche Fußball und Leichtathletik. 130 Kinder- und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren spielen im VfL Fußball. Geleitet werden die Mannschaften der verschiedenen Altersgruppen von insgesamt 25 Übungsleitern. „Da sind wir sehr stolz drauf“, sagt Holger Kox. Auch die Leichtathletik unter der Leitung von Karin Knipp hat im Verein ihren festen Platz. Dort sind  50 Kinder und Jugendliche aktiv.

Ein großer Bereich des Vereins ist der Breitensport unter der Leitung von Karin Klinkenberg. „Wir machen alles, vom Kinderturnen bis zur Seniorengymnastik.“ 250 Menschen aller Altersgruppen nehmen die zahlreichen Angebote in der Turnhalle an der Grundschule in Tönisberg wahr. Karin Klinkenberg zählt die Angebote auf: Kinderturnen, Mutter-Kind-Turnen, Walking, Step-Aerobic, Zumba, Wirbelsäulengymnastik, Body-Workout, Yoga, Fit ab 50 und Sitzgymnastik für Senioren. Sie lobt die gute Zusammenarbeit mit der Grundschule.