Verkehrskonzept für Amazon-Ansiedlung in Kempen

Logistikzentrum : Konzept für Amazon-Ansiedlung

Internethändler plant Logistik-Standort in Kempener Gewerbegebiet.

Die Vorbereitungen für die Ansiedlung des Internethändlers Amazon im Gewerbegebiet am Industriering Ost in Kempen laufen. Wie berichtet, plant das Unternehmen auf dem früher von der britischen Rheinarmee genutzten Gelände einen neuen Logistik-Standort. Der Hamburger Gewerbeimmobilienentwickler Garbe tritt als Investor auf. Er hatte bereits eine große Halle um- und neu bauen lassen. Mittlerweile sind alte Gebäude, die einst von den Briten und später von anderen Unternehmen genutzt wurden, abgerissen.

Einen konkreten Zeitplan für die Ansiedlung von Amazon gibt es offiziell zwar nicht, aber die Stadtverwaltung hat bereits eine Bauvoranfrage vorliegen. Im Rahmen des Bauantrags muss allerdings geklärt werden, wie die verkehrliche Erschließung des Logistikstandorts erfolgen soll. Geklärt wird in einem sogenannten Beteiligungsverfahren, das derzeit läuft, wie viele Lkw wann und wo fahren werden. Dazu hat Amazon sich nach Angaben der Stadt noch nicht geäußert.

Wie viele Arbeitsplätze das Unternehmen am neuen Standort im Gewerbegebiet Industriering Ost schaffen will, ist unklar. Im Internet sucht Amazon aber schon nach Mitarbeitern für Kempen.

(rei)
Mehr von RP ONLINE