Unternehmerfrühstück der Gemeinde Grefrath zum Thema Datenschutz

Unternehmerfrühstück : Datenschutz sorgt immer noch oft für Unsicherheit

Beim Unternehmerfrühstück der Gemeinde Grefrath klärte Rechtsanwalt Mathias Zimmer-Goertz auf.

Beim Unternehmerfrühstück der Gemeinde Grefrath klärte Rechtsanwalt Mathias Zimmer-Goertz die örtlichen Unternehmer über die Datenschutz-Verordnung auf. „Auch wenn die Haftungsrisiken für Unternehmen erheblich gestiegen sind, ist dies kein Grund für Panikmache“ sagte er beim gemeinsamen Frühstück im Lenkeshof über die seit mehr als einem Jahr geltende EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Eingeladen hatte Wirtschaftsförderer Jens Ernesti, der die Intention des Veranstaltungsthemas folgendermaßen zusammenfasste: „Die Datenschutz-Grundverordnung regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen grundsätzlich neu. Vor mehr als einem Jahr trat sie nach einer zweijährigen Übergangsfrist endgültig in Kraft. Auch nach mehr als einem Jahr ist die Verordnung immer noch ein Unsicherheitsfaktor in den Unternehmen.“

In Deutschland sind mittlerweile rund 100 Bußgelder mit einer Gesamtsumme von 483.500 Euro bekannt geworden. Während Datenschutz früher eher ein Randthema war, sind Verstöße jetzt mit hohen Bußgeldern belegt. Einher mit der Verordnung geht die Rechenschaftspflicht, die laut Zimmer-Goertz auf jeden Fall zu mehr Dokumentationsaufwand führe. „Je sensibler die Daten, desto höher muss das Schutzniveau sein. Betroffen seien von der Regelung fast alle. Auf den Einzelhändler herruntergebrochen sei das alles aber nicht so dramatisch. Einmal zwei Stunden Zeit investieren, um sich einen Überblick zu verschaffen. Der Aufwand sei überschaubar.

Das nächste Unternehmerfrühstück der Gemeinde Grefrath findet am Mittwoch, 13. November, statt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE