Überblick auf die neue Karnevalssession in Kempen

Kempen: Karnevalisten bekommen ein neues Prinzenpaar

Der Name des neuen Kempener Prinzenpaares wird erst am Elften im Elften bekannt gegeben. Es regiert dann in den kommenden drei Jahren. Ein Überblick über die Termine der Session.

Mit Spannung wartet man in Kempen auf die Vorstellung des neuen Prinzenpaares. Traditionell wird es am Elften im Elften um Elf Uhr Elf im Rathaus vom Bürgermeister präsentiert. Der Kempener Karnevals-Verein (KKV) macht stets ein großes Geheimnis um den Namen. Dem Vernehmen nach soll es wie die letzten Prinzenpaare wieder aus St. Hubert kommen. Auch wenn es erst 2020 wieder einen Rosenmontagszug durch Kempen geben wird, stehen die Planungen der Gesellschaften für die neue Session, die am Elften im Elften eingeläutet wird. Die RP hat sich mal umgehört, was in den nächsten Monaten unter anderem so los ist.

Für den KKV ist die Prinzenproklamation am Samstag, 12. Januar, ab 19 Uhr, im Kolpinghaus das erste Großereignis. Weiter geht es mit dem Altweibertreff am Donnerstag, 28. Februar, ab 11.11 Uhr im Zelt auf dem Buttermarkt. In einem zweiten Festzelt, das wieder auf dem Großparkplatz an der Otto-Schott stehen wird, findet am Karnevalssamstag, 2. März, ab 20 Uhr, ein Kostümball statt. Dort können sich am Rosenmontag, 4. März, ab 12.11 Uhr, die Kinder vergnügen. Bereits am Sonntag, 3. März, steht um 14.11 Uhr die Erstürmung des Kempener Rathauses durch die Karnevalisten an.

Das Hoppediz-Erwachen organisiert am 11 November vor und nach der Vorstellung des Prinzenpaares die Gesellschaft Weiß & Blau Kamperlings. Die organisierten Narren, auch aus anderen Gesellschaften, treffen sich kurz vor 11 Uhr am „Narrenbaum“ an der Ellenstraße. Nach der Vorstellung durch Kempens Bürgermeister Volker Rübo im Rathaus geht es zur Feier zum „KuBa“ am Bahnhof.

Das haben einige Gesellschaften in der närrischen Session vor: Weiß & Blau Kamperlings: Die Prunksitzung mit dem Präsidenten Günter Vida beginnt am Samstag, 16. Februar, 18 Uhr, im Kolpinghaus. Eine große Feier mit dem KKV ist am Rosenmontag, 4. März, ab 12.11 Uhr im Zelt an der Otto-Schott-Straße geplant. Die Gesellschaft mit ihren verschiedenen Garden, von der Show-Formation bis zum Männerballett „Schneeflöckchen Reloaded“ oder den jungen „Pyranhas, hat bereits mit den ersten Vorbereitungen des Jubiläumsjahres 2020 begonnen, dann feiert die Gesellschaft 60-jähriges Bestehen.

Prinzengarde Kempen: Die Begleitung des Prinzenpaares durch die Session zu den vielen Saalveranstaltungen ist ein fester Programmpunkt. Die Garde selbst wird ihren großen Uniformappell am Samstag, 19. Januar, ab 19 Uhr im Kolpinghaus abhalten. Dabei wird der Kempener Ortslandwirt Peter Josef Coenen zum 21. Ehrenleutnant ernannt. Die Laudatio hält sein Vorgänger Curd Louis Dahlmann.

  • Stadt Kempen : Amtierendes Prinzenpaar startet in die letzte Session

KG „Narrenzunft“ Kempen: Nach der Proklamation am 11. November und der Feier im „KuBa“ geht steht am Samstag, 1. Dezember, ab 9.30 Uhr in der Albert-Mooren-Halle in Oedt das beliebte Garde- und Schauttanzfestival auf dem Programm der „Narrenzunft“. Vorsitzender Norbert van de Rydt rechnet damit, dass sich dann aus bis zu 30 Vereinen mehr als 70 Formationen vorstellen. Zum dritten Mal wird am Freitag, 1. Februar, im Kolpinghaus, ab 19.11 Uhr, eine Mädchensitzung veranstaltet. Darüber hinaus sind vor allem in der „heißen Phase“ des Karnevals mehrere Auftritte in Kindergärten und Altenheimen mit den eigenen drei jungen rot-blau-weißen Garden vorgesehen.

„Elferrat Kolping Kempen“: Vorsitzender Bernd Berger teilt mit, dass am Sonntag, 27. Januar, im Kolpinghaus ab 11.11 Uhr eine Herrensitzung beginnt. Die traditionell große Karnevalssitzung schließt sich, ebenfalls im Kolpinghaus, am Samstag, 9. Februar, ab 20.11 Uhr an. Karten für beide Sitzungen gibt’s bei Theo Lebeis.

Stadtgarde Kempen: Die Kinder-Garde hat neben mehreren Auftritten und Eskorten eine eigene Kinderkarnevalsparty mit buntem Programm am Freitag, 22. Februar, ab 16 Uhr, im Kolpinghaus. Karten gibt es bereits in den Schreibwarenläden Beckers und Jansen sowie im Kiosk am Penny-Markt. Die Kinder tanzen auch noch in Seniorenheimen.

KG „Echte Fründe“ Kempen: Die noch recht junge Gesellschaft plant wieder einen Mitsingabend, diesmal am Freitag, 15. Februar, ab 19.11 Uhr, im Kempener Pub „Whistle“, St. Huberter Straße. „Dabei wird erneut der Hit der Session ermittelt“, erklärt Tobias Strohmeier. In den vergangenen Jahren war dieses Event stets schnell ausgebucht.

KG „Heideröslein“ St. Hubert: „Wir machen wieder einen gehörigen Partyalarm“, kündigt Schriftführerin Karin Balters für Samstag, 23. Februar, ab 19 Uhr, im St. Huberter Forum an. Gerade wird das Programm mit viel Musik und Klamauk zusammengestellt; auch die St. Huberter Feuerwehr wird neben eigenen Akteuren auftreten.

Mehr von RP ONLINE