1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Turnerschaft St. Tönis macht es Gastgeber Wesel leicht

handball : Turnerschaft St. Tönis macht es Gastgeber Wesel leicht

(mcp) Gute 60 Kilometer beträgt die Entfernung zwischen St. Tönis und Wesel. Den Verbandsliga-Handballern der Turnerschaft blieb demnach auf dem Rückweg genügend Zeit ihren Auftritt bei der HSG Wesel schon einmal Revue passieren zu lassen.

Sowohl defensiv als auch offensiv enttäuschte die Mannschaft von Trainer Zoran Cutura und verlor vollkommen verdient mit 26:31 (11:15).

Nach passablem Start (4:1, 10:7) fanden die St. Töniser plötzlich nicht mehr zu ihrem Konzept. „Wir sind oftmals nicht im richtigen Moment raus gerückt“, bemängelte der Übungsleiter und ärgerte sich über das Zweikampfverhalten seines Teams: „Wir haben es Wesel leicht gemacht.“ Die Hausherren nahmen dankend an und kontrollierten ab der 20. Minute das Spielgeschehen. Nach dem Seitenwechsel sorgte Wesel früh für klare Verhältnisse (12:18), indem sie den Kreis dominierten und dabei einige Male Michael Steffens, der das Duell mit seinem Bruder Florian für sich entschied, in Szene setzten. Nach vorne hin war den Gästen das Bemühen zwar nicht vollends abzusprechen, zahlreiche Bälle gingen jedoch schon im Aufbau verloren und somit blieb die Partie in der zweiten Hälfte ein klare Angelegenheit. „Das war unter meiner Leitung bislang das schlechteste Spiel. Hinten fehlte über weite Strecken der Zugriff, vorne konnten wir nicht ausreichend Chancen initiieren. Nun können wir uns nur mit dem Wissen trösten, dass wir es eigentlich deutlich besser können und das sollten wir nächste Woche mal wieder zeigen“, sagte Cutura.

Turnerschaft St. Tönis: von Borstel, Masalma – M. Löcher (3), Wingert (11), Nelsen (3), Steffens (5),, Meyers, Heisig, Binger (2), A. Dau, von der Forst (1), Bruchhaus (1)